10.01.2019

Geyst

Mit dem HGC-Truck auf Hindernisfahrt

Die Zürcher Agentur hat zusammen mit den Webentwicklern von Cubera Solutions eine zweite Version des HGC-Truck-Ride-Game kreiert und sich dabei «voll ausgelebt».
Geyst: Mit dem HGC-Truck auf Hindernisfahrt
Die Preise sind schon vergeben, dennoch könne bis Ende Januar «weitergekurvt» werden. (Bild: zVg.)

Wer auf Schweizer Strassen unterwegs ist, kennt sie: Die HGC-Trucks, die täglich etliche Tonnen Baumaterial sowie Wand- und Bodenbeläge zu den Kunden bringen. Die HGC-Chauffeure seien Profis, die nichts aus der Ruhe bringe. Auch dann nicht, wenn es auf der Strasse «wieder mal so richtig bunt zu und hergeht», schreibt die Zürcher Agentur Geyst in einer Mitteilung. Wie «bunt» es da werden könne, macht das HGC-Truck-Ride-Game 2.0 erlebbar.

Auch in der zweiten Version geht es darum, Geschenke zu sammeln und Hindernissen auszuweichen, während am HGC-Truck eine winterliche Landschaft vorbeizieht. Hindernisse sind unter anderem Weihnachtsmänner, Nussknackerfiguren und Eisflächen.

Geyst_1

Die Illustratoren von Geyst und die Programmierer von Cubera hätten sich bei der Kreation «voll ausgelebt». «Wer letztes Jahr beim Trucksteuern Spass hatte, gerät dieses Jahr vermutlich in Ekstase», verspricht die Agentur.

Das Spiel sei verglichen mit der ersten Version schneller, bunter und abwechslungsreicher geworden. Obwohl die Preise schon vergeben seien, könnten die «Hobbytrucker» noch bis Ende Januar «weiterkurven». Das Game ist auf allen Devices spielbar.

Verantwortlich bei HGC: Daniel Zehnder (Leiter Marketingkommunikation), Miriam Dudli (Marketingplanerin); verantwortlich bei Geyst: Manuela Albrecht (Beratung), Matthias Kadlubsky, Dario De Siena, Laura Bayona, Oliver Fried, Lorenzo Strecke (Kreation); weitere Partner: Cubera, Michael Fretz (Technische Projektleitung und Spiellogik). (pd/as)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar