30.03.2016

Ringier

Mobiliar kauft 50 Prozent der Anteile an Scout24 auf

Damit werden die Privatversicherung und der Medienkonzern Ringier strategische Partner.

Ringier und die Mobiliar werden strategische Partner bei der Scout24 Schweiz AG, dem laut Ringier «führenden Netzwerk von Online-Marktplätzen für Fahrzeuge, Immobilien und Kleinanzeigen». Die Mobiliar erwirbt per Frühling 2016 von KKR und weiteren Investoren 50 Prozent der Anteile von Scout24 Schweiz, heisst es in einer Mitteilung des Medienkonzerns.

Ringier konsolidiert das Unternehmen weiterhin und behält somit die Kontrolle darüber, heisst es weiter. KKR, ein Investor, hatte sich im August 2014 an der Scout24 Schweiz AG beteiligt.

Unter dem Dach der Scout24 Schweiz AG konnten die Online-Marktplätze Autoscout24.ch, Motoscout24.ch, Immoscout24.ch sowie die Kleinanzeigenplattform Anibis.ch in den vergangenen zwei Jahren ihre führende Position in ihren jeweiligen Marktsegmenten weiter ausbauen.

Für die Versicherung ist der Schritt eine Möglichkeit, den digitalen Marktplatz nahe am Kerngeschäft auszubauen. Zusammen mit Ringier wolle die Mobiliar Scout24 zum führenden System rund um Autos und Immobilien machen. Ringier gab an, Scout24 nach einem gedeihlichen Wachstum mit KKR nun zusammen mit der Mobiliar in eine nächste Phase zu bringen.

AutoScout24 gehört mit über 155'000 Fahrzeugen zu den grössten Schweizer Onlineportalen für Neu- und Gebrauchtwagen, ImmoScout24 mit täglich 76'000 Inseraten im Bereich Wohn- und Gewerbeimmobilien und Anibis.ch mit 900'000 Angeboten für Kleinanzeigen.

Monatlich verzeichnen die Plattformen rund 26 Millionen Visits und erreichen somit rund 35 Prozent der Schweizer Bevölkerung. (pd)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191018

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.