09.09.2019

Dachcom

Nationalmuseum mit neuem Webautritt

Technik, Design und User Experience: Die Agentur hat die umfassende Webpräsenz komplett erneuert.

Dachcom konnte Ende 2018 den Pitch für die Neuentwicklung der Webplattformen des Schweizerischen Nationalmuseums für sich entscheiden und hat diesem nun ein neues virtuelles Zuhause gegeben. Sowohl der übergreifende Webauftritt des Nationalmuseums als auch die individuellen Plattformen der einzelnen Häuser wurden komplett neu entwickelt und technisch umgesetzt. Unter dem Dach des Schweizerischen Nationalmuseums sind drei Museen und das Sammlungszentrum vereint. Die Museen präsentieren die Schweizer Geschichte von deren Anfang bis heute und erschliessen die schweizerische Identität, Geschichte und Kultur.

Wie die Agentur in einer Pressemitteilung schreibt, wurde beim neu entwickelten Webauftritt darauf geachtet, dass einerseits eine klare Gruppenzugehörigkeit zu erkennen ist, die einzelnen Museen andererseits aber auch ihren eigenen Charakter beibehalten.

Plattformen in sieben Sprachen

Ziel des umfassenden Webprojektes war die komplette Erneuerung der Webpräsenzen des Schweizerischen Nationalmuseums - in Bezug auf Technik, Design und User Experience. Die vielfältigen Anspruchsgruppen von Jung bis Alt sollen zielgerecht abgeholt und alle relevanten Informationen auf den Webseiten schnell und einfach gefunden werden. Aus diesem Grund wurden die vielfältigen Angebote der einzelnen Museen neu in übersichtlichen Agenden gebündelt und können direkt über einen Filter auf den Einstiegsseiten abgefragt werden.


Aus technischer Sicht finden sich auf den Webplattformen (landesmuseum.ch, chateaudeprangins.ch, forumschwyz.ch, sammlungszentrum.ch) sieben Sprachen, vier davon umfassend und drei teilweise übersetzt. Die Museums-App des Landesmuseums Zürich stützt sich dabei auf Daten der Webseiten, die gemäss Dachcom in naher Zukunft auch für alle Personen mit Einschränkungen optimiert werden. (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190922

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.