12.01.2022

Aleph Group

Twitter beteiligt sich an Bildungsinitiative

Der Kurznachrichtendienst intensiviert die Zusammenarbeit mit Aleph Group, zu der auch Httpool Schweiz gehört. Es sollen neue digitale Arbeitsplätze geschaffen werden, um die Wirtschaftsentwicklung in aufstrebenden Märkten zu unterstützen.
Aleph Group: Twitter beteiligt sich an Bildungsinitiative
Twitter schliesst sich als erstes Unternehmen aus dem Sillicon Valley der Bildungsinitiative an. (Bild: Keystone/AP Photo/Richard Drew)

Die digitale Bildungsinitiative der Aleph Group wird durch eine Minderheitsbeteiligung von Twitter verstärkt, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Kurznachrichtenplattform weitet damit die bereits seit zehn Jahren bestehende Kooperation mit der Aleph Group aus. Teil des digitalen Werbeunternehmens ist auch Httpool Schweiz.

«Twitter ist das erste Unternehmen aus dem Silicon Valley, das sich der Bildungsinitiative anschließt», wie es weiter heisst. Die global tätige Aleph Group mit den Töchtern IMS, Httpool, Wise.Blue und AdDynamo arbeitet daran, das digitale Ökosystem in Schwellenländern auszubauen, um Wirtschaftswachstum zu ermöglichen und zu fördern. Die Gruppe hat sich als Ziel gesetzt, mehr als 50.000 Fachkräften in 90 Ländern weltweit Zugang zu Schulungen, Weiterbildungen und Zertifizierungen im Bereich der digitalen Werbung durch den Aufbau einer eigenen Bildungsplattform zu ermöglichen. Dadurch sollen neue digitale Arbeitsplätze geschaffen werden, um die Wirtschaftsentwicklung in aufstrebenden Märkten zu unterstützen.

«Twitter als Investor an Bord zu haben, ist eine besondere Ehre und eine besondere Anerkennung für uns. Dies ist eine klare Bestätigung unserer Bemühungen, eine neue Generation von digitalen Fachkräften überall auf der Welt auszubilden», wird Gastón Taratuta, Gründer und CEO der Aleph Group, in der Mitteilung zitiert. «Der Zugang zu qualitativ hochwertiger Ausbildung ist der Schlüssel zum persönlichen Erfolg, jedoch haben Teile der Welt hier Aufholbedarf. Unser Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass alle Menschen die Möglichkeit erhalten, Digitalexperten zu werden. Wir setzen uns dafür ein, dass dies gelingt.»

Aleph Holding CEO Gastón Taratuta_c_MAYRA ROUBACH

Laut Mitteilung vertraut Twitter seit über einem Jahrzehnt auf die Aleph Marken IMS Internet Media Services, Httpool und AdDynamo als exklusiven Werbepartner in 74 Ländern, in denen Twitter kein Büro vor Ort unterhält. Aleph steht Twitter hilfreich bei der Monetarisierung der Nutzerbasis, vor allem in Schwellenländern, zur Seite. Durch den Einsatz von engagierten lokalen Vertriebs- und Supportteams werden Werbetreibende mit patentierten Technologien dabei unterstützt, mit ihren Investitionen die bestmöglichen Ergebnisse auf Twitter zu erreichen. Außerdem verfügt die Aleph Group über ein robustes, grenzüberschreitendes Abrechnungssystem, mit der Twitter zusätzliche Einnahmen aus Nicht-Kernmärkten erzielt.

"Aleph ist seit vielen Jahren ein wertvoller und strategischer Partner für Twitter", so Sarah Personette, Chief Customer Officer von Twitter, laut Mitteilung. "Mit einer Vielzahl von Möglichkeiten hat Aleph unser Geschäft weltweit unterstützt, sowohl als Vertriebs- als auch als Technologiepartner. Diese Investition ist eine natürliche Weiterentwicklung unserer Beziehung zu Aleph.”

Im Zuge der Partnerschaft hat Twitter die Notwendigkeit der digitalen Grundbildung weltweit erkannt, heisst es weiter. Das Internet und Mobilgeräte haben einen Informationshighway geschaffen, und die Aleph-Marken, darunter Httpool, IMS, Wise.Blue und AdDynamo, bauen diese Autobahn mit Bildungstools und -inhalten aus, um sie jenen Teilen der Welt zur Verfügung zu stellen, die noch nicht alle Vorteile der Digitalisierung nutzen können. (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220525

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.