20.09.2011

Online-Werbung

User stören Anzeigen nicht

Studie zeigt Akzeptanz von Werbebannern.

Werbefinanzierung von Online-Angeboten stösst bei Internet-Nutzern auf breite Akzeptanz. Kaum verwunderlich , wenn diese kaum bereit sind, für bisher kostenfreie Seiteninhalte Geld auszugeben. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie von TNS Infratest, für die 756 Online-Nutzer in Deutschland ab 14 Jahren befragt wurden.

Nur 8,7 Prozent der Befragten wären dazu bereit, einen geringen Geldbetrag für werbefreie Internetseiten zu zahlen. 89,9 Prozent der Online-User jedoch würden die Werbeanzeigen nicht stören, solange ihre meistbesuchten Webseiten dafür weiterhin kostenlos blieben. "Die Ergebnisse zeigen, dass Bannerwerbung in hohem Masse akzeptiert wird, weil sie der Finanzierung von Online-Inhalten dient", meint Carsten Theisen, Direktor des Digital Centre von TNS Infratest. "Die generelle Werbeakzeptanz sagt jedoch noch nichts über die tatsächliche Werbewirkung aus."

Tool misst Kampagnen-Wirkung

Um auch herausfinden zu können, wie wirksam digitale Branding-Kampagnen wirklich sind, hat TNS Infratest gemeinsam mit Alenty das Tool Digital AdEffect entwickelt. Dieses gibt detailliert an, auf welche Einzelheiten einer Kampagne die Nutzer wirklich reagieren und wie lange ihr Werbemittelkontakt tatsächlich andauert. (pte)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221002

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.