09.03.2021

Werner Amsler Preis 2021

Auszeichnung für Bruno und Eric Bührer

Das Brüderpaar zählt zu den wichtigsten Bildchronisten des Schaffhauser Mikrokosmos. Jetzt werden die beiden gewürdigt.
Werner Amsler Preis 2021: Auszeichnung für Bruno und Eric Bührer
Die Schaffhauser Fotografen Bruno und Eric Bührer. (Bild: zVg.)

Der Stiftungsrat der Stiftung Werner Amsler hat einstimmig entschieden, den Werner Amsler Preis 2021 an die Fotografen Bruno und Eric Bührer zu vergeben. Die weit über Schaffhausen hinaus bekannten Zwillingsbrüder haben das Geschehen in der Region seit Jahrzehnten mit ihren Kameras und einem untrüglichen Gespür für den Inhalt und die Komposition der Bilder begleitet.

Die «Bührer Buebe»

Als langjährige Hausfotografen der Schaffhauser Nachrichten haben sie Schaffhausen und seine Protagonisten dabei buchstäblich ins richtige Bild gerückt und die redaktionellen Texte fassbarer gemacht und die Signatur «B. + E. Bührer» wurde so zum Markenzeichen einer Bildsprache, die die gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Ereignisse ganzer Generationen umfasst.

Die «Bührer Buebe» wie sie liebevoll genannt werden, gehören damit ohne Zweifel zu den wichtigsten Zeitzeugen und Bildchronisten des kleinen aber reichhaltigen Schaffhauser Mikrokosmos. Wer in den Archiven blättert kommt um die Bilder von Bruno und Eric Bührer nicht herum und erkennt gleichzeitig, wie sicher sie sich den Motiven annäherten und ihnen gleichzeitig Tiefe und Leben einhauchten. Ihr fotografisches Werk wird deshalb immer eine wichtiger Bestand der jüngeren Schaffhauser Geschichte sein und bleiben.

Wichtige Vertreter des kulturellen Schaffens

Bruno und Eric Bührer werden in diesen Tagen 85 Jahre alt und die Stiftung Werner Amsler freut sich, mit den beiden Fotografen zwei äusserst wichtige Vertreter des kulturellen Schaffens auszeichnen zu dürfen. Nicht zuletzt sind es ihre eindrücklichen und eindringlichen Bilder von Ausstellungen, Konzerten und Theateraufführungen, in denen ihre grosse Affinität zum Schaffhauser Kultur manifest wird und sie selbst zu einem Teil dieser Welt werden liess.

Der alle zwei Jahre vergebene Werner Amsler Preis ist mit 20‘000 Franken dotiert und wird den beiden Geehrten anlässlich des auf den 18. Oktober 2021 verschobenen Galakonzerts der Schaffhauser Meisterkurse verliehen. Für die Laudatio konnte der Schaffhauser Journalist und langjährige Migros-Lobbyist Martin Schläpfer gewonnen werden, der den Preisträgern seit Jahrzehnten freundschaftlich verbunden ist. (pd)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220811

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.