02.05.2019

In eigener Sache

Buch von Matthias Ackeret wird nachgedruckt

«Die Glückssucherin – warum Margrit Schäppi einen Lebensratgeber schrieb und trotzdem Exit wählte» kommt in der zweiten Auflage. Die Biografie löste in den Medien starke Kontroversen aus.
In eigener Sache: Buch von Matthias Ackeret wird nachgedruckt
Margrit Schäppi ist mit Exit freiwillig aus dem Leben geschieden. Zuvor gelangte sie mit ihrer Autobiografie an «persönlich»-Verleger Matthias Ackeret. (Bild: Keystone/Gaëtan Bally)

Das Buch «Die Glückssucherin – warum Margrit Schäppi einen Lebensratgeber schrieb und trotzdem Exit wählte» (Muensterverlag) von «persönlich»-Verleger Matthias Ackeret erscheint in diesen Tagen in der zweiten Auflage.

Das Buch löste in den Medien starke Kontroversen über den Sinn oder Unsinn der begleiteten Sterbehilfe, wie sie in der Schweiz praktiziert wird, aus. Ackeret kritisiert darin die zurückhaltende Haltung der Behörden und auch der Kirchen und fordert unter anderem ein Verbot von Legaten an Sterbehilfeorganisationen, um Interessenskonflikte zu vermeiden.

IMG_8594_1

Auslöser für das Buch war die Lebensgeschichte von Margrit Schäppi, mit welcher sie aufzeigen wollte, dass es Erfolg auch ohne akademische Ausbildung gibt. Die Autorin war zweimal verheiratet. Ihr zweiter Ehemann, ein Ägypter, war 38 Jahre jünger. Nach ihrer Scheidung vereinsamte die Autorin vollständig, was sie bestärkte, die Sterbehilfsorganisation Exit aufzusuchen. Doch zuvor wollte sie ihr Manuskript publizieren.

Ackeret, den Schäppi vor bald zwei Jahren bei der Verlagssuche konsultierte, bat sie vergeblich, vom Freitod abzusehen. Im Januar 2018 schied Margrit Schäppi mit Hilfe von Exit aus dem Leben. In der Folge setzte sich der «persönlich»-Verleger vertieft mit der Schweizerischen Sterbehilfepraxis auseinander und publizierte im vergangenen November Margrit Schäppis bewegende Lebensgeschichte mit einem ausführlichen Nachwort (persoenlich.com berichtete). (red)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190723

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.