20.04.2021

Radioweg

Hörgeschichten unter freiem Himmel

Auf dem frisch sanierten Beromünster-Radioweg kann man neu zwischen drei Geschichten wählen.
Radioweg: Hörgeschichten unter freiem Himmel
Station des Beromünster-Radiowegs. (Bild: Verein Beromünster-Radioweg/Ueli Kleeb)

«Radio Beromünster» galt seit den 1930er-Jahren als Garant für guten Journalismus, als Stimme der Freiheit und als Quell neuer Unterhaltungsformen. Der Beromünster-Radioweg in Form von sieben Hörstationen und sieben Hörstücken entlang des Weges vom Flecken Beromünster hinauf zum berühmten Sendeturm wurde 2005 eröffnet und ist mittlerweile offizieller Kulturweg der Schweiz.

Der Weg wurde in den vergangenen Jahren von mehreren Zehntausend Besucherinnen und Besuchern aus dem deutschsprachigen Raum begangen und erfreut sich nach wie vor grosser Beliebtheit. Der «Verein Beromünster-Radioweg» hat die in die Jahre gekommenen Installationen in Zusammenarbeit mit den damaligen Initianten und Ausstellungsmachern von DNS-Transport komplett erneuert, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der frisch renovierte Radioweg unter freiem Himmel wird am 8. Mai wiedereröffnet. Fortan ist es möglich, zwischen drei verschiedenen Hörgeschichten mit je sieben Episoden zu wählen. Zur Wahl stehen ein spannender Krimi, ein Hörspiel mit mystisch-schaurigen Sagen aus der Region und eine siebenteilige Hörfolge zur bewegten Geschichte des Radios in der Schweiz.

Weitere Informationen gibt es hier. (pd/lom)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210508

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.