19.12.2017

Private Banking

Je eine halbe Million Zuschauer

Der SRF-Zweiteiler hat am Sonntag und Montag einen Marktanteil von je knapp 29 Prozent erreicht.
Private Banking: Je eine halbe Million Zuschauer
Kundenberater Marco Antonelli (Marc Benjamin) zeigt Caroline Pfister (Stephanie Japp) den Tresorraum. (Bild: SRF/Sava Hlavacek)

«90 Minuten hätten für diese Geschichte gereicht», so das Urteil des persoenlich.com-TV-Kritikers René Hildbrand zum SRF-Zweiteiler «Private Banking» (persoenlich.com berichtete). Tatsächlich haben einige Zuschauer nach dem ersten Teil ihr Interesse verloren. Hatte die Folge vom Sonntag noch 559'000 Zuschauer, waren es am Montag noch deren 487'000 (Personen 3+, Deutschschweiz). «Angesichts des anspruchsvollen Themas sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis», so Urs Fitze, Bereichsleiter Fiktion, auf Anfrage.


Erfreulich war laut Fitze, «dass der Film bei der jüngeren Zielgruppe sehr gut angekommen ist». 278'000 Zuschauer aus der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen sahen sich den ersten Teil an, noch 222'000 den zweiten Teil. Dies entspricht einem Marktanteil von je rund 25 Prozent. (cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar