13.01.2022

Recherche- und Reportagefonds

«Le Pacte» wird zu «Journafonds»

Seit der Lancierung im Sommer sind 18 Projekte mit insgesamt 100'000 Franken unterstützt worden.

«Le Pacte», das Bündnis für Recherche und Reportage, heisst neu «Journafonds». Der im vergangenen Sommer lancierte Fonds hat bisher 18 Projekte für aufwendige Recherchen und Reportagen mit 100'000 Franken unterstützt.

Das geht aus einer Mitteilung vom Donnerstag hervor. Ziel des «Journafonds» ist es demnach, Recherche- und Reportagekapazitäten von Medienschaffenden in der Schweiz zu stärken. Finanzielle Unterstützung kann für Projekte aller Mediengattungen beantragt werden. Pro Projekt wurden bisher 1500 bis 10'000 Franken ausbezahlt.

Die Nachfrage nach Unterstützung ist gross, wie «Journafonds» weiter schreibt. Bereits Dutzende Anträge gingen ein. Gegründet wurde «Journafonds» von den Berufsverbänden und Gewerkschaften der Journalistinnen und Journalisten sowie Netzwerken und Verbände. (sda/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220118

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.