03.06.2021

Projekte gesucht

225'000 Franken für Investigativ-Journalismus

Ein neues Bündnis sucht freie Journalistinnen und Journalisten, die Recherchen und Reportagen realisieren wollen.
Projekte gesucht: 225'000 Franken für Investigativ-Journalismus
Ziel von Le Pacte ist es, Projekte journalistischer Recherchen und Reportagen zu Themen im öffentlichen Interesse anzuregen. (Bild: Pixabay.com)

Neun Organisationen haben mit «Le Pacte» eine Bündnis für Recherche und Reportage lanciert. Ziel ist es, investigativen Journalismus zu fördern, namentlich durch finanzielle Unterstützung. Medienschaffende können bis am 30. Juni Projekte einreichen. Zur Verfügung stehen 225'000 Franken.

Der Verteilschlüssel von «Le Pacte» nach Sprachregionen richtet sich nach jenem des Bundes. Weitere Ausschreibungen sollen im Laufe des Jahres erfolgen. Jedes Mal ist ein Budget von 50'000 Franken vorgesehen, wie «Le Pacte» am Donnerstag mitteilte. 2022 sollen die Beträge aufgestockt werden.

Das Bündnis richtet seine Ausschreibungen primär an freie Journalistinnen und Journalisten aus allen Mediengattungen. Finanziert ist «Le Pacte» aus öffentlichen und privaten Mitteln von Stiftungen und Urheberrrechtsgesellschaften. Die Geldgeber haben keinen Einfluss auf die Vergabe.

Gegründet wurde «Le Pacte» im November 2020 von den Berufsverbänden und Gewerkschaften der Journalistinnen und Journalisten sowie Netzwerken. Zu den Gründern gehört auch der Westschweizer Think Tank Nouvelle Presse, der Verein Presse für alle, Media forti und der Verlegerverband.

«Le Pacte» entstand aus der Erkenntnis, dass die Mittel für investigativen Journalismus ständig gekürzt werden und damit die Medien- und Meinungsvielfalt gefährdet sei. (sda/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Carsten Priebe, 04.06.2021 08:31 Uhr
    Die Jury entscheidet nach eigenen Angaben u.a. auf Basis von Kriterien der von George Soros mitfinanzierten GIJN. Das war leicht zu recherchieren....
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220120

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.