06.01.2021

Über 5 Millionen Franken

LZ-Weihnachtsaktion schafft einen Rekord

«Unsere Region zeigt einmal mehr ihre einzigartige Solidarität», freut sich Bettina Schibli, Präsidentin der Stiftung LZ-Weihnachtsaktion.

Die LZ-Weihnachtsaktion für Menschen in der Zentralschweiz erzielt einen neuen Rekord. Erstmals seit ihrer Lancierung vor 25 Jahren sei die 5-Millionen-Grenze überschritten worden, wie CH Media in einer Mitteilung schreibt. Dazu beigetragen haben fast 19'000 Spenderinnen und Spender. Auch dies sei ein Rekord. Erneut sei die Sammlung von vielen Firmen unterstützt worden, der grösste Teil der Spenden stamme von Privatpersonen.

Beirat prüft die Gesuche

Bettina Schibli, Präsidentin der Stiftung LZ-Weihnachtsaktion, ist überwältigt von diesem Resultat: «Es übertrifft all unsere Erwartungen. Gerade in einem Jahr, in dem wegen Corona schon sehr viel für andere Sammlungen gespendet wurde, demonstriert unsere Region auch zugunsten der LZ-Weihnachtsaktion einmal mehr ihre einzigartige Solidarität. Besonders freue ich mich für die vielen Menschen, denen wir helfen können.»

Wie willkommen diese Hilfe ist, zeigen die insgesamt 3645 Gesuche, die über soziale Institutionen und Sozialbehörden eingereicht worden sind. Bereits konnten über 3000 durch den Beirat geprüft und die meisten positiv beantwortet werden. Dieser Beirat besteht aus 13 ehrenamtlich tätigen Sozialfachleuten aus der ganzen Zentralschweiz. Sie garantieren einen möglichst effizienten Einsatz der Spendengelder.

64 Millionen Franken seit der Gründung

Die LZ-Weihnachtsaktion, die mit der 25. Sammlung ein Jubiläum feiern durfte, hat seit ihrer Gründung im Jahr 1996 total rund 64 Millionen Franken gesammelt und über 44'000 Hilfsgesuche behandelt. Sie ist damit die mit Abstand erfolgreichste Sammlung einer Schweizer Zeitung.

Das Konto bleibt das ganze Jahr geöffnet, Spenden kommen ab sofort der nächsten Sammelaktion zugute, die im kommenden November offiziell startet. (pd/eh)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210120

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.