29.09.2014

Klassik-Fund

Mozart-Noten in Budapest entdeckt

Kompositionsblätter der Sonate Nr. 11.

Verschollene Noten von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) sind jetzt in der Budapester Nationalbibliothek aufgetaucht. Die vier Kompositionsblätter der Sonate Nr. 11 in A-Dur steckten mitten in einem Stapel alter Noten. Mozart schrieb sie 1783.

"Als ich sie in der Hand hielt, begann mein Herz zu hämmern", gab Entdecker Balasz Mikusi zu Protokoll. Die meisten kennen die Sonate vor allem wegen ihres dritten Satzes, der als "Türkischer Marsch" bekannt ist. (Bild)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar