10.01.2019

Sandra Boner

Nach Brustkrebs zurück am Bildschirm

Die 44-Jährige ist am Donnerstagabend für «SRF Meteo» wieder auf dem Dach gestanden.
Sandra Boner: Nach Brustkrebs zurück am Bildschirm
Steht wieder auf dem «Meteo»-Dach: Sandra Boner. (Bild: Screenshot SRF)

Nach einer krankheitsbedingten Auszeit nimmt Sandra Boner ab sofort ihre Tätigkeit für «SRF Meteo» wieder auf – zunächst in einem reduzierten Pensum, wie SRF mitteilt. Am Donnerstagabend stand die 44-Jährige wieder vor der Kamera:

«Ich musste mich wegen Brustkrebs einer kombinierten Behandlung – Chemotherapie, Operation, Radiotherapie – unterziehen. Diese intensive Therapiephase konnte Mitte Dezember erfolgreich abgeschlossen werden», wird Boner in einer Mitteilung zitiert. Das Behandlungsteam gehe davon aus, dass das Tumorleiden definitiv besiegt sei. «Jetzt geht es langsam wieder zurück in den Alltag und auf das ‹Meteo›-Dach. Ich freue mich riesig und möchte mich bei allen, die mich in dieser Zeit begleitet haben, bedanken.» Im Moment nehme sie an einem Rehab-Programm teil. «Spätestens ab Sommer 2019 bin ich wieder voll einsatzfähig», so Boner.

Im September 2018 wurde bekannt, dass sich Boner aufgrund der Brustkrebserkrankung eine berufliche Auszeit genommen hatte (persoenlich.com berichtete). (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Marianne Mühl, 11.01.2019 02:46 Uhr
    Hallo Frau Boner was für eine freudige Überraschung Sie in Ihrer gewohnt erfrischenden Art wieder am Bildschirm zu sehen! Danke für Ihre Offenheit, das kann vielen KrebspatientInnen Mut machen! Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute, viel Freude und Lebensmut Marianne Mühl (leider unheilbar an Pankreaskarzinom erkrankt)
  • Brigitte Baumgartner, 11.01.2019 16:05 Uhr
    Grüezi und herzlich Willkommen am Bildschirm, was für ein Aufsteller, als ich Sie in einer mega tollen Art und Frische auf dem Meteo Dach sehen durfte, es freut mich unheimlich, dass Sie sich so gut erholt haben machen Sie weiter so, und ich freue mich natürlich jedes Mal wenn ich Sie sehen, auch ganz toll immer die Mützen dem Macher ebenfalls ein Kompliment.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar