03.09.2018

In eigener Sache

«persönlich»-Veranstaltung mit Martin Walser

Eine literarische Freundschaft seit 20 Jahren: Im Zürcher Kulturclub Kosmos spricht der Star-Autor über die Schweiz und das «Ballermann»-Buch von Matthias Ackeret und Manfred Klemann.
In eigener Sache: «persönlich»-Veranstaltung mit Martin Walser
Am 1. August 1998 wurde das Buch «Die ganze Welt ist Ballermann – Karten an Martin Walser» erstmals präsentiert (v.l.): Manfred Klemann, Matthias Ackeret und Martin Walser. (Bilder: Christiane Schwarz)

Eine ungewönliche Veranstaltung unter dem Titel «Grenzüberschreitungen» findet am Sonntagabend, 9. September, ab 18 Uhr, im Zürcher Kulturclub Kosmos statt. Stargast ist der 91-jährige Martin Walser, der wohl berühmteste deutsche Autor.

Auslöser für die Lesung ist Weltreisebuch «Die ganze Welt ist Ballermann – Karten an Martin Walser» von «persönlich»-Verleger Matthias Ackeret und Internetpionier Manfred Klemann, das exakt vor 20 Jahren erschien und für grosses Aussehen sorgte. Ackeret und Klemann schildern eine reelle Weltreise, die sie während drei Wochen durch alle Kontinente führte. Dabei besuchten sie aussergewöhnliche Orte wie das Cap der guten Hoffnung, die chinesische Mauer, Bora-Bora, das Death Valley, Las Vegas oder Hollywood bis sie ganz zum Schluss am berüchtigten «Ballermann 6» auf Mallorca ankamen. Von jeder Station schickten sie dem Monument der deutschen Literatur eine Postkarte. «Zwei Wahnwitzige unterwegs», schrieb die «Süddeutsche Zeitung» in ihrer Rezension 1998.

IMG_5716

Das Buch sorgte nach dem Erscheinen für grosses Aufsehen und wurde anschliessend von Walser, der die Autoren damals noch nicht kannte, in Lesungen, Zeitungsinterviews wie dem «Stern» oder TV-Sendungen protegiert. Anschliessend entstand zwischen dem Star-Autor und den beiden Weltreisenden eine literarische Freundschaft.

«Walser ist immer ein Spektakel»

Am 9. September erinnert sich Martin Walser an das «Ballermann»-Buch und die vergangenen 20 Jahre. Zudem lässt er alle Grenzen fallen, indem er Zürich- und Schweiz-Bezüge aus seinem umfangreichen und preisgekrönten Werk vorliest. Für Ackeret, der selbst in Walsers Werk auftaucht, ist die Lesung eine «grosse Ehre und Freude». «Walser», so Ackeret, «ist immer ein Spektakel». Gerne erinnert er sich an den 1. August 1998 zurück, wo im Beisein des berühmten Autors das «Ballermann»-Buch erstmals präsentiert wurde.

Türöffnung im Kosmos ist um 17.30 Uhr. Die Veranstaltung wird von «persönlich» präsentiert. (red)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.