11.07.2020

NZZ

Roman Bucheli erhält Premio Masciadri

Der stellvertretende Feuilletonchef bekommt den Literaturpreis für die «engagierte Vermittlung von Gedichten».

Roman Bucheli, seit 1999 Feuilletonredaktor der Neuen Zürcher Zeitung und jetzt deren stellvetretender Ressortleiter, erhält als «Anerkennung seines literaturkritischen Schaffens» den Premio Masciadri 2020.

Mit dem «exquisiten Preis», so die NZZ in ihrer Samstagsausgabe, werde Bucheli für «seine meisterhafte Vermittlung von Literatur und sein mutiges Einstehen für die Lyrik» gewürdigt.

ThomasBucheliNZZ

Gemäss der Jury bringe der Geehrte «der Leserschaft über die Sprach- und Landesgrenzen hinaus die Qualitäten der Dichtung nahe. Das Gedicht ist ihm Klangbild, welches die feinen Erschütterungen seiner Zeit abbildet». (ma)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.