22.11.2016

Katie Melua

Sängerin lernt im Val Müstair Skifahren

Die britisch-georgische Musikerin hat ein Angebot des Schweizer Schriftstellers Tim Krohn angenommen und will im März ihre ersten Stemmbogen fahren. Den Ausschlag gab ein Radiointerview.
Katie Melua: Sängerin lernt im Val Müstair Skifahren
Katie Melua freute sich über die Angebote der Schweizer Skigebiete, die von Radiomoderator Peter Walt (r.) überreicht wurden. Skilehrer Roland Thomke schenkte ihr einen speziell angefertigten Ski. (Bild: waltswelt.com)
von Christian Beck
In einem Interview auf Peter Walts Webradio «Walts Welt» schwärmte Katie Melua (32, «Nine Million Bicycles») für die Schweiz und sagte, sie würde gerne einmal hier Ski fahren. Winterferien plant die Sängerin im kommenden März, wenn ihre «In Winter»-Tour zu Ende geht. Als der ehemalige SRF-3-Moderator dies wiederum im persoenlich.com-Interview erwähnte, buhlten Skigebiete mit Videos um die Gunst der Sängerin, so zum Beispiel Arosa Lenzerheide:

 
Und Skilehrer Roland Thomke aus Adelboden entwarf für Katie Melua sogar einen Ski:
 
 
Ein weiteres Angebot ging vom Bestsellerautor Tim Krohn ein. Mit seiner Frau und seinen zwei kleinen Kindern wohnt er in einem 400-jährigen Haus in Sta. Maria im Val Müstair. «Wir würden ihr ein Zimmer in unserem Haus anbieten. Nicht als zahlender Gast, sondern als Teil unserer Familie.» Das einzige, um das er sie bitten würde: «Dass sie ein bisschen singt mit unseren Kindern», sagte Krohn («Quatemberkinder», «Vrenelis Gärtli») im einem Radiointerview auf «Walts Welt».
 
Übergabe der Angebote vor dem Konzert
 
Am Sonntag spielte Katie Melua zusammen mit einem gregorianischen Frauenchor im Zürcher Kongresshaus. Noch vor dem Konzert traf Radiomoderator Peter Walt Katie Melua in ihrer Garderobe, spielte die Videos der Skigebiete vor und überreichte ihr die Souvenirs, wie einen Schlitten oder Bündner Schnaps. Skilehrer Thomke übergab seinen speziell angefertigten Ski. «Sie war absolut begeistert», so Walt gegenüber persoenlich.com.
 
In einem Interview, welches am Dienstag auf «Walts Welt» ausgestrahlt wurde, entschied sich Melua für eine der Offerten. Es waren nicht die grossen Skiressorts, die das Rennen machten. Die Sängerin entschied sich für den Schriftsteller Tim Krohn und sein Familienhaus in Sta. Maria. «Dies, weil es fernab des Tourismus ist und sie den familiären Rahmen schätzt», sagte Walt.
 
Moderne Kommunikation funktioniert so
 
Peter Walt ist stolz auf diese Aktion, mehrere Medien wurden darauf aufmerksam – so zum Beispiel «20 Minuten». «Ich denke, dass heute moderne Kommunikation so funktioniert. Es genügt für Schweizer Skiorte nicht mehr zu warten, bis jemand anklopft.» Lediglich von der Qualität der Videos hätte er sich mehr erhofft: «Die Videos kommen offen gesagt etwas hölzern und unbeholfen daher.» Was aber mehr zähle, als eine Steven-Spielberg-Produktion, sei das Herz und die Leidenschaft dahinter.


Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar