07.04.2022

Oh läck du mir!

Susanne Kunz und Viola Tami spielen mit

Die Moderatorinnen übernehmen im Schweizer Mundart-Musical tragende Rollen. Im September ist Uraufführung.

Im September 2022 feiert das Schweizer Musical «Oh läck du mir!» seine Uraufführung im Theater 11 Zürich. Das neue Mundart-Stück, geschrieben von Erfolgsautor Charles Lewinsky, verwebt Ohrwürmer wie «Mir mached es Fäscht», «Dörf's es bitzli meh si», «En Kafi mit Schnaps» und «Sitzed Si, hocked Si, nämed Si Platz» in eine generationenübergreifende Geschichte (persoenlich.com berichtete). Mit Susanne Kunz und Viola Tami konnten die Musicalproduzenten zwei namhafte Schweizer Persönlichkeiten und Publikumslieblinge für die Besetzung gewinnen, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst.

Castbekanntgabe_Kunz_Tami_Eugster_Lewinsky_Foto_Thomas_Egli

Im Eugster-Musical «Oh läck du mir!» übernimmt Susanne Kunz die Hauptrolle der Wirtin Trudi. Die lebensfrohe, kommunikative und offene Zürcherin wehrt sich mit allen Mitteln gegen das Immobilienprojekt von Geschäftsmann Heinrich, welches die Vorstadtidylle der alleinerziehenden Mutter bedroht. Ob sie dabei Verbündete findet und ihr geliebtes Quartier retten kann? «Ich freue mich sehr darauf, meiner Figur Trudi mit den drei Sparten Schauspiel, Gesang und Tanz Leben einzuhauchen und bin gespannt auf die schillernde Welt des Musicals», wird Kunz in der Mitteilung zitiert. Susanne Kunz arbeitete von 1997 bis 2019 als Moderatorin bei SRF in diversen Formaten («Oops!», «Eiger, Mönch & Kunz», «1 gegen 100»). Begleitet wurden diese Jahre von Engagements als Schauspielerin in der freien Szene. Seit 2020 arbeitet sie als freischaffende Schauspielerin, Moderatorin und Sprecherin.

Viola Tami verkörpert in «Oh läck du mir!» die attraktive Büroassistentin des Immobilien-Hais Heinrich. Eine Rolle, die im Lauf des Stücks eine grosse Verwandlung erlebt. Denn Franca entwickelt sich zu einer wahren Strippenzieherin. «Das Trio hat der Gesellschaft damals den Spiegel vorgehalten, ähnlich wie Emil es getan hat. Und alle Spiessbürger haben laut über sich gelacht und mitgesungen. Das ist doch ein Faszinosum. Herrlich, dass all das jetzt auf die grosse Bühne kommt», so Tami. 1999 startete Viola Tami ihre Karriere als Schauspielerin in der SRF-Serie «Lüthi und Blanc». Auf der Bühne spielte sie unter anderem in Produktionen wie «Die kleine Niederdorfoper», «8 Frauen», «Der schwarze Hecht» oder «Traumfrau Mutter». Als national bekannte und beliebte Moderatorin führte sie durch TV-Shows wie «The Voice of Switzerland» oder «Die grössten Schweizer Talente». 2017 gewann Viola Tami den Prix Walo als Publikumsliebling.

Die Auftritte in «Oh läck du mir!» teilt sich Viola Tami mit Musicaldarstellerin Ronja Borer.

Viele bekannte Namen aus der Musicalszene

An der Seite von Susanne Kunz und Viola Tami stehen national und international angesehene Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne. Trudis selbstbewusste Tochter Angela wird von der Zürcherin Jeannine Wacker gespielt. Patricia Hodell gibt die vornehme Kleinstadt-Dame Frau Häfeli und Christoph Wettstein tritt als Erzählerfigur alter Jimmy in Erscheinung. Ergänzt wird die Schweizer Cast mit weiteren bekannten Namen aus der Musicalszene und einigen Newcomern.

OLDM_KeyVisual_A4_quer_300dpi_1

Freddy Burger, Schweizer Entertainment-Unternehmer und Betreiber des Theater 11 Zürich, setzt zum ersten Mal seit über 40 Jahren wieder auf eine Musical-Eigenproduktion. «Es ist gerade in diesen für alle extrem herausfordernden Zeiten für mich wichtig, etwas Neues zu schaffen, ganz nach dem Motto ‹jetzt erst recht›. Ich glaube, dass sich viele Menschen nach einer ‹Feelgood›-Geschichte sehnen», so Burger. «Kommt dazu, dass es höchste Zeit ist, das Trio Eugster mit seinen grossartigen Liedern zu würdigen. Erfolgsautor Charles Lewinsky hat mit Unterstützung von Markus Schönholzer eine wunderbare, generationenübergreifende Geschichte geschrieben, die das Herz berührt.» (pd/cbe)



Weitere Informationen zu «Oh läck du mir!» finden Sie hier.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221002

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.