05.01.2022

SRF

«Wilder» glänzt mit Rekordquoten

Die TV-Krimiserie erfreut sich auch im vierten Jahr immer noch grösster Beliebtheit.
SRF: «Wilder» glänzt mit Rekordquoten
Ermitteln gemeinsam (v.l.): Sarah Spale als Rosa Wilder und Marcus Signer als Manfred Kägi. (Bild: SRF/Pascal Mora)

Der Erfolg der SRF-Serie «Wilder» zeigt sich auch im vierten Jahr ihres Bestehens: Mit 34,2 Prozent aller Zuseher (Zielgruppe 3+) ist «Wilder» der Sieger im Hauptabendprogramm aller in der Schweiz frei empfangbarer Sender. Und bei den Zuschauern zwischen 15 bis 59 Jahren sind sogar 34,4 Prozent aller TV-Geräte am Dienstagabend auf «Wilder» geschaltet gewesen.

Die Sendung wurde von Panimage entwickelt und wird mit C-Films koproduziert. Produzenten sind Peter Reichenbach und Beat Lenherr.

Etwas unverständlich erscheint es da, dass SRF die Serie nicht fortsetzt. Immerhin laufen in Deutschland solche Erfolgsserien wie etwa «Die Rosenheim Cops» bereits im zwanzigsten Jahr.

Diese vorerst letzte Staffel von «Wilder» wird an den kommenden Dienstagen jeweils zur Hauptsendezeit ausgestrahlt; sie kann aber auch in der Mediathek von SFR angesehen werden. (ma)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220124

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.