01.02.2019

C-Films

Zwingli-Film knackt die 100'000er-Grenze

Der Schweizer Spielfilm über den Reformator hat nicht einmal einen Monat nach dem Start 100'444 Kinobesucher angezogen.
C-Films: Zwingli-Film knackt die 100'000er-Grenze
«Zwingli» lief am 17. Januar an und gilt als eine der teuersten Schweizer Produktionen. In der Hauptrolle als Ulrich Zwingli: Max Simonischek. (Bild: C-Films)

«Zwingli» hat die 100'000er-Grenze geknackt und «wir freuen uns über sagenhafte 100'444 Kinobesucher», schreibt der Filmverleih Ascot Elite in einer Mitteilung vom Freitag.

Der Film ist seit dem 17. Januar in den Schweizer Kinos. Er gilt als eine der teuersten Schweizer Filmproduktionen (persoenlich.com berichtete). Als Produzentin agiert Anne Walser von C-Films, die bereits für die Erfolgsfilme «Schellen-Ursli» und «Der Verdingbub» verantwortlich zeichnete. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang