18.04.2023

Cannes Lions 2023

ADC und Weischer.Cinema kooperieren

Gute Nachrichten für den Schweizer Kreativnachwuchs: Dank dem Schulterschluss wird die Teilnahme an der Young Lions Competition wieder für vier Teams ermöglicht. Letztmals war dies 2018 der Fall.

Weischer.Cinema, der Schweizer Repräsentant des Cannes Lions Festival of Creativity, und ADC Switzerland ermöglichen dem Schweizer Nachwuchs die Teilnahme an der internationalen Young Lions Competition 2023. Dies heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Dienstagabend.

Letztmals reisten 2019 aus der Schweiz vier Zweier-Teams aus den Kategorien Film, Print, Digital und Media nach Cannes (persoenlich.com berichtete). Ab 2020 war die Schweiz an der Cannes Young Lions Competition in den Kategorien Digital, Print und Film nicht mehr vertreten. Weischer teilte damals mit, sich künftig bei den Young-Lions-Wettbewerben auf die Kategorie Media konzentrieren zu wollen. In der Folge wollte ADC Switzerland die Festival-Repräsentanz übernehmen. Im letzten Jahr schickte der ADC zwar acht Youngsters ans Kreativfestival nach Cannes, die Teams konnten aber nicht an der Young Lions Competition teilnehmen.

Von den Misstönen der letzten Jahre ist nun nichts mehr zu hören. In diesem Jahr haben sich laut Mitteilung die Teams in den Kategorien Film, Print und Digital via ADC Young Creatives Awards 2023 für die Teilnahme am Nachwuchswettbewerb qualifiziert. Das Media-Team sei in einem sorgfältigen Auswahlverfahren durch Weischer.Cinema ermittelt worden. Mit dabei in Cannes, aber ohne Teilnahme an der Young Lions Competition, sei auch das Team, das den ADC Young Creatives Award in der Kategorie Direct gewann. Möglich gemacht wird dies durch die Unterstützung der Kategorie-Sponsoren des ADC Young Creatives Awards sowie der jeweiligen Agenturen Jung von Matt Limmat, Wunderman Thompson und TBWA, wie es weiter heisst.

«Wieder international mitmischen»

«Wir sind sehr erfreut über die Partnerschaft mit dem ADC Switzerland und die talentierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die das Schweizer Young-Lions-Team bilden», wird Christof Kaufmann, CEO von Weischer.Cinema, in der Mitteilung zitiert. Die Zusammenarbeit verleihe aber auch der gesamten Kreativbranche Auftrieb: «Ich mache mir keine Sorgen um die hiesige Kreativwirtschaft, wenn ich unseren talentierten Nachwuchs sehe», so Kaufmann weiter.

Philipp Skrabal, ADC-Vizepräsident und Chief Creative Officer Farner, ergänzt: «Der ADC investiert viel in den Kreativstandort Schweiz. Wir freuen sehr, dass unsere erfolgreichen Youngsters 2023 in Cannes wieder international mitmischen können.»

Nach zwei digitalen Jahren findet der Young-Lions-Nachwuchswettbewerb wieder in Cannes statt. Während des Cannes Lions Festivals vom 19. bis 23. Juni treten die jungen Schweizer Talente in den Kategorien Film, Print, Digital und Media gegen die besten Nachwuchskreativen der Welt an.

Diese Teilnehmenden bilden das «Team Swiss 2023»:

Film: Natalie Friedrich, Joséphine Ducret (Jung von Matt Limmat); Print: Julia Fuchs, Nathan Bastino (Wunderman Thompson); Digital: Selina Engeli, Naomi Gulla (TBWA); Media: Gabriela Oetliker (Jung von Matt Impact), Sophia-Maria Kramer (Jung von Matt Limmat); Direct: Cedric Fuchs (Jung von Matt Limmat), Terence Fuchs (Freelance).

Ziel ist es laut Mitteilung, diese kooperative Zusammenarbeit auch in den kommenden Jahren fortzuführen, um die Nachwuchsförderung der Schweizer Kreativbranche weiter vorantreiben. Im Übergangsjahr 2023 würden die Partner weitere Schritte definieren, um dies zu ermöglichen. (pd/cbe)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.