03.04.2019

Ogilvy

Bernafon zeigt, wie die Realität klingt

Der Hörgerätespezialist startet seine neue Kampagne mit Vergleichen, wie sie Laien sonst nicht kennen.

Ogilvys langjähriger Kunde Bernafon bringt ihre erste Hörgeräte-Familie auf den Markt, die für eine detailgetreue Analyse und Verarbeitung sämtlicher Umgebungsgeräusche in Echtzeit sorge. Das Hörererlebnis, das damit ermöglicht wird, sei näher am Sound wie ihn ein normal Hörender hört. Alles klinge natürlicher und rundum echter – daher auch der Name Viron, abgeleitet von Environment, heisst es in einer Mitteilung.


Die in Zürich von Ogilvy kreierte und weltweit eingesetzte Kampagne dramatisiere den User-Benefit von Viron auf augenfällige Art und Weise. Der Vergleich zwischen dem echten, natürlichen Klang einer fröhlich zwitschernden Gouldamadine, einer Stratocaster-Gitrarre oder eines Kleinkindes einerseits und dem künstlichen, mechanischen Sound eines Blechvogels, einer Kindergitarre oder einer Puppe andererseits mache den Unterschied auch für Laien unmittelbar verständlich.


Die Kreativen von Ogilvy würden die aktuelle Neuheit des Berner Hörgerätespezialisten sowohl in der internationalen Fachpresse, im Direct Marketing und am POS in Szene setzen. Online-Videos würden die Grundidee zudem in den sozialen Medien weiterführen. Die einzelnen Werbemittel gehören zu einem Toolkit, das speziell für die Länderverantwortlichen der verschiedenen Märkte zusammengestellt worden sei. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190818

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.