24.01.2020

Jim & Jim

Coca-Cola zelebriert das #Mitenand essen

Erstmals hat die Agentur die globale Coca-Cola-Foodkampagne für den Schweizer Markt adaptiert. Dafür wurde eine dreiteilige Webserie produziert, in denen Streetfood-Koch Fabian Zbinden im Zentrum steht.
Jim & Jim: Coca-Cola zelebriert das #Mitenand essen
Der Schweizer Szenekoch Fabian Zbinden ist Ambassador der Coca-Cola-Kampagne. (Bild: Screenshot)

Die auf NextGen-Marketing spezialisierte Agentur Jim & Jim hat für Coca-Cola die globale Foodkampagne Coke X Meals mit einer contentbasierten Ambassadorenkampagne für die Schweiz neu interpretiert, konzipiert und produziert. Die Kampagne vermittle mit authentischem Content und Storytelling, wie das Thema Essen weltweit Menschen zusammenbringe und zeige auf, welche Rolle Coca-Cola dabei spiele. Für die Umsetzung setzt die Agentur auf einen Marketingmix aus «Digital Storytelling», «Social Content» und «Influencer Collaboration», wie es in einer Mitteilung heisst.

Hierfür entwickelte Jim & Jim ein Konzept für eine Webserie, die in drei Episoden das Thema #Mitenand thematisiert. Gleichzeitig plante die Agentur eine contentbasierte Influencer-Kampagne, die die Zielgruppe kontinuierlich mit saisonalen, lokalen Rezepten versorgt. Im Fokus steht der Koch Fabian Zbinden, der als Ambassador gewonnen werden konnte und um den sich auch die kurzen Webisoden drehen. Sie zeigen Zbinden in seiner Heimatstadt Bern und thematisieren #Mitenand gleich auf drei verschiedenen Ebenen: In der ersten Folge «Meet the People» geht es um seinen Streetfood-Truck, der mit einfachem und ausgewogenem Essen sogar fremde Menschen zusammenbringt, während in Episode 2 «Meet the Locals» das lokale Einkaufen am Wochenmarkt mit verschiedenen Begegnungen von Zbindens persönlichen Lieferanten porträtiert wird. Die dritte Folge «Meet the Friends» hält ein Abendessen unter Freunden fest, zu denen auch einige bekannte Gesichter aus der Schweizer Foodblogger-Szene gehören.

Unterstützt wird der Ambassador aus der Gastronomie von sechs Foodbloggern aus der Deutsch-und Westschweiz, die kampagnenbegleitend kontinuierlich neue Rezepte kreierten. Als Inspiration dienten ausgewählte, aktuelle Themen wie Regionalität, Neuinterpretationen traditioneller Rezepte und einfache Rezepte mit Resten aus dem Kühlschrank. Auch saisonale Anlässe wie gemütliche Grillabende und Weihnachtsbackereien wurden mit passendem Content bespielt, ebenso finden sich einige, kreative Ideen mit Coca-Cola selbst als Zutat. Die vielseitigen «Geheimrezepte» wurden exklusiv über den Foodblog von Coca-Cola veröffentlicht, den Coca-Cola-Flaschen gleichzeitig mit einem QR-Code direkt auf ihrer Etikette bewerben.

Die Verknüpfung des analogen QR-Codes mit dem Foodblog als zentralen Content-Hub ergänzt die digitalen Videos und Fotos, die die Influencer und der Brand selbst auf Social Media ausspielen und die ebenfalls den Foodblog anteasen.

Jim & Jim verfügt über ein Inhouse-Team an Content Creators, das Texte, Bild- und Videomaterial für «Digital Minds» für verschiedene Kunden im «Content as a Service»-Modell produziert.

Verantwortlich bei Coca-Cola: Stefan Rothenbühler, Stanislava Zajc, Lara Kaiser; verantwortlich bei Jim & Jim: Nadine Sperb, Andrin Buchli (Gesamtleitung), Andrin Buchli, Nadine Sperb, Robin Steiner, Fabio Emch (Idee und Konzeption), Petra Ikic, Jeannine Schloissnig, Andrin Buchli (Blogger Relations); Video «Meet the People»: Nadine Sperb, Federico Zanini (Videokonzept), Federico Zanini, Nadine Sperb (Production), Nadine Sperb (On-Set Production), Federico Zanini (Director), Federico Zanini, Matthias Lüscher (Camera), Bianca Stofer (Sound), Jana Marti (Runner), Matthias Lüscher (Post-Production); Video «Meet the Locals»: Nadine Sperb, Federico Zanini (Videokonzept), Federico Zanini, Nadine Sperb (Production), Nadine Sperb (On-Set Production), Federico Zanini, Bianca Stofer (Director), Federico Zanini, Bianca Stofer, Ann Ziegler (Camera), Bianca Stofer (Sound), Jana Marti (Runner), Bianca Stofer (Post-Production); Video «Meet the Friends»: Nadine Sperb, Federico Zanini (Videokonzept), Nadine Sperb (Production), Nadine Sperb (On-Set Production), Bianca Stofer (Director), Bianca Stofer, Matthias Lüscher (Camera), Bianca Stofer (Sound), Jana Marti (Runner), Matthias Lüscher (Post-Production). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200219

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.