22.05.2019

Promokant

Coworking-Space wird neuer Arbeitsplatz

Nach dem unerwarteten Auszug will Promokant digitaler werden und Communities um Brands und Produkte aufbauen.

Promokant zieht am 1. Juni in den Impact Hub Zürich ein und arbeitet künftig ausschliesslich im Coworking-Space. Ausgerüstet lediglich mit Macbooks und Handys konzentriere man sich auf das Wesentliche: die Betreuung von Kunden und der Weiterentwicklung der Agenturen. Das schreibt die Agentur in einer Mitteilung.

Promokant müsse unerwartet aus seinem Atelier ausziehen und nimmt das zum Anlass, um sich neu auszurichten. Einen ersten Schritt habe man bereits Ende 2018 mit der Gründung von Kyo getan, einer Micro-Influencer- und Social-Media-Agentur. Kyo sei ein Eckpfeiler der neuen Strategie.

Als zweite Massnahme werde die Agentur digitaler. Daten wandern in die Cloud, die Infrastruktur wird modernisiert, eine neue Software hebt die Betreuung der Promoter und Micro-Influencer in das nächste Level und die Dienstleistungen werden angepasst.

Zukünftig verwalte man nicht einfach einen Promoter-Pool, sondern es werden Communities rund um Brands und Produkte gebaut. Aus diesen Communities entwickelt man Promoterinnen und Promoter für die Werbemassnahmen, aber auch Micro-Influencer für Kyo. Die Engagiertesten würden es bis in Ambassador-Programme der Brands schaffen. (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190819

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.