01.11.2018

Edi.18

Das sind die besten Werbe- und Auftragsfilme

Sie werben für die Migros, Pro Infirmis oder Digitec Galaxus: 19 Produktionen sind am Donnerstagabend ausgezeichnet worden. Insgesamt wurde im Zürcher Schiffbau vor 700 Gästen siebenmal Gold vergeben.
Edi.18: Das sind die besten Werbe- und Auftragsfilme
Insgesamt 19 Produktionen wurden am Donnerstagabend mit einem Edi ausgezeichnet. (Bilder: Christian Beck)

An der festlichen Preisverleihung mit rund 700 Gästen wurden am Donnerstagabend im Schiffbau Zürich insgesamt 19 Produktionen mit einem der begehrten Edi – dem Schweizer Auftrags- und Werbefilmpreis – ausgezeichnet. Es wurden sechs Spezial-Edi für filmisches Schaffen verliehen sowie 13 Edi – siebenmal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze – innerhalb den Kategorien «Commercials», «Corporate Communication» sowie «Interactive & New Formats». In der Subkategorie «Commercials: Spots klassisch TV und Kino» gab es gleich zweimal Gold – eine Premiere.

Es habe sehr viele hervorragende Arbeiten gegeben, heisst es in einer Mitteilung. Die Juroren seien sich einig gewesen, dass die Machart bei allen nominierten Filmen qualitativ ausgezeichnet sei. «Bei Gewinnerfilmen muss dann das ganze Paket perfekt gut zusammenstimmen, die Produktion muss künstlerisch eine Einheit bilden, welche dem vermittelten Inhalt gerecht wird. Und sie muss in allen Filmdisziplinen Bestleistungen ausweisen können», heisst es weiter. Insgesamt sechs verschiedene Juryteams mit 59 Fachpersonen haben während einer Woche über 300 Filme visioniert.

Und das sind die diesjährigen Edi-Gold-Gewinner:


Gold-Edi für «Miep» (Migros-Wichtel Finn)
(Commercials: Spots klassisch TV und Kino)

Die Begründung der Jury: «Was die Jury bei dieser Arbeit belohnt hat, ist Fantasie, Exzellenz, Emotionalität und Storytelling auf allerhöchstem Niveau. Hier stimmt einfach jeder einzelne Aspekt: Die kreative Leistung der Agentur, die Perfektion in der Umsetzung, der Mut des Auftraggebers, das Medium Film so nutzen. Das verdient unseren Respekt, unsere Hochachtung – und verdient allen voran massives Gold.»

Produktionsfirma: Stories
Auftraggeber: Migros-Genossenschafts-Bund
Agentur: Wirz



Gold-Edi für «Alle sind gleich. Niemand ist gleicher.»

(Commercials: Spots klassisch TV und Kino)

Die Begründung der Jury: «Wohl zum ersten Mal in der Schweiz wird hier auf humorvolle Art gezeigt, dass Menschen mit einer Behinderung oft die gleichen Alltagsprobleme haben wie wir alle. So frisch wie das Konzept, so liebevoll ist die Umsetzung, bei der jedes Detail stimmt: vom feinen Humor in jeder Szene durch Kamera, Acting und Regie bis zur eigenständigen Musik, welche die Unverkrampftheit der Idee unterstützen. Gold!»

Produktionsfirma: Stories
Auftraggeber: Pro Infirmis
Agentur: Thjnk Zürich



Gold-Edi für «Parfum Taxi-App»

(Commercials: Spots online)

Die Begründung der Jury: «Der Film überrascht durch eine subtile Mischung aus gekonnter Ästhetik und Dramaturgie, gekoppelt mit Witz und Charme. Ein gelungenes Drehbuch, gekonnte Inszenierung, ein unerwarteter Twist und eine gute Schauspielführung. Das macht ihn für die Jury zu einem würdigen Gewinner vom Edi. in Gold.»

Produktionsfirma: Plan B Film
Auftraggeber: Digitec Galaxus



Gold-Edi für «Büsu 4 – ein Geschäftsbericht»

(Corporate Communications: Brand / Image)

Die Begründung der Jury: «Der Film ist eigentlich ein Geschäftsbericht in Bewegtbild. Auf frische und humorvolle Art werden ausgestopfte Tiere mit menschlichen Zügen und menschlicher Stimme zum Leben erweckt. Die Animationen sind sehr charmant umgesetzt und die Dialoge sind sehr geistreich, witzig und mutig. Die Jury sieht in diesem Film den diesjährigen Benchmark im Corporate Film und verleiht ihm deshalb einen goldenen Edi.»

Produktionsfirma: Lomotion
Auftraggeber: Naturhistorisches Museum Bern



Gold-Edi für «We are starting the zippelin»

(Corporate Communications: Produkt / Dienstleistung)

Die Begründung der Jury: «Wenn es gelingt, das Produkt ins Zentrum des Films zu rücken und seine Eigenheiten in der filmischen Umsetzung zu berücksichtigen, dann hat man ein perfektes Werk vor sich. Das Storytelling ist kreativ und überzeugt mit überraschenden visuellen Ideen, sehr guten Schnitten und einer eigenen Bildsprache. In jeder einzelnen Einstellung des Films spürt man die Leidenschaft der Macher und die Liebe zum Detail. Dass der Film durch das aktive Zusammenspiel und Mitwirken aller Mitarbeitenden entstanden ist, macht ihn authentisch – und damit zu einem Musterbeispiel in der Corporate Communication. Das gibt Gold von der Jury.»

Produktionsfirma: Feit Film
Auftraggeber: Freitag



Gold-Edi für «Serie Aaregeschichten»
(Corporate Communications: Branded Content Web)

Die Begründung der Jury: «Der Film schafft es ausserordentlich gut, ein Lebensgefühl zu vermitteln. Er ist mit viel Stil und sehr professionell realisiert worden und überzeugt mit Natürlichkeit und authentischen Stimmungsaufnahmen. Das präzise Zusammenspiel von Bild und Ton, Kameraführung und Schnitt überzeugt und zeigt eine weitere besondere Facette der herausragenden Lebensqualität dieses Orts. Langfristige Imagepflege auf höchstem Niveau. Das ist der Jury einen Gold Edi. wert.»

Produktionsfirma: Safran Films
Auftraggeber: Bern Welcome



Gold-Edi für «Merks dir – Live-Spielshow»

(Interactive & New Formats)

Die Begründung der Jury: «Fernseh-Vergangenheit trifft digitale Gegenwart: Der Gewinner verbindet nicht nur das bekannte Genre der TV-Spielshow mit den neuen sozialen Kanälen, sondern setzt auch mittels Livestreamings auf eine direkte Interaktion mit den Usern. Ideenreich und spielerisch inszeniert der Gewinner in mehreren Videos seine Marke, die am Ende durch die sympathischen Protagonisten und mit vielen überraschenden Elementen den Zuschauern näher gebracht werden. Die Jury würdigt mit der Entscheidung letztlich auch den Mut des Auftraggebers, auf zeitgemässe Formate und Trends zu setzen.»

Produktionsfirma: Shining Pictures
Auftraggeber: Migros-Genossenschafts-Bund
Agentur: Y&R Group Switzerland


Der Anlass stand unter dem Motto «Mit Worten Welten schaffen» und wurde von Max Moor entsprechend wortgewaltig moderiert.

Edi ist die Qualitäts-Auszeichnung für Auftragsproduktionen von Werbe-, Industrie- und Unternehmensfilme. Der Wettbewerb steht unter dem Patronat des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) und wurde von Swissfilm Association dieses Jahr zum 19. Mal durchgeführt.

Sämtliche Gewinnerfilme sind auf edinet.ch publiziert. (pd/cbe)

 



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190825

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.