23.02.2021

Rod Kommunikation

Das sind die Sujets der BAG-Impfkampagne

Die Agentur Rod hat die neue Informationskampagne zum Thema Impfen veröffentlicht. Die Sujets stellen das Pflegepersonal sowie Ärztinnen und Ärzte ins Zentrum und wollen die Bevölkerung aufklären, warum impfen sinnvoll ist.
Rod Kommunikation: Das sind die Sujets der BAG-Impfkampagne
Das Gesundheitspersonal klärt in den Spots darüber auf, warum es so wichtig ist, dass sich möglichst viele impfen lassen. (Bilder: Rod)

Mit der Impfkampagne des Bundes wird jetzt auch die bereits im Januar lancierte Bevölkerungsinformation des Bundesamts für Gesundheit (BAG) intensiviert, wie Rod in einer Mitteilung vom Montag schreibt. Das Ziel dieser Bevölkerungsinformation sei es, die Menschen in der Schweiz bestmöglich über die Covid-19-Impfung zu informieren, damit sie sich eine Meinung zum Thema Impfen bilden.

Meinungsbildung setze eine gute Informiertheit voraus. Um die breite und vertiefte Information zu gewährleisten, steht seit Januar ein Informationsportal bereit, das verschiedene Aspekte des Themas in verständlicher Sprache beleuchtet. Etwa den Aspekt, warum Impfen sinnvoll ist, wann man sich impfen lassen kann, wie man seine Impfung am besten plant, wie die Impfstoffe funktionieren und was die Nebenwirkungen sein können.


Impfen verändert nicht die DNA

Proaktiv werden auf dem Infoportal auch die häufigsten Mythen und Falschannahmen angesprochen: So klären Expertinnen in kurzen Videosequenzen darüber auf, wie etwa die mRNA-Impfstoffe funktionieren und dass sie nichts an den Genen verändern können, wie die Impfstoffe in kürzester Zeit entwickelt werden konnten und inwiefern die Wirksamkeit und Sicherheit dennoch nach regulären Standards geprüft wurde oder warum eine Covid-19-Impfung nicht zu Unfruchtbarkeit führt.



Mit verschiedenen Kommunikationsinstrumenten in Print, Internet und Video wird die Bevölkerung motiviert, sich auf dem Infoportal zu informieren. Im Mittelpunkt der Bevölkerungsinformation stehen Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner mit ihrem Namen, die sich impfen lassen werden, weil sie einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten wollen. Die Bevölkerungsinformation wurde vom Kampagnenteam bestehend aus BAG und der Agentur Rod Kommunikation entwickelt. Sämtliche Kommunikationsinstrumente sind ab sofort auf verschiedenen Kanälen on Air.

Verantwortliche: Bundesamt für Gesundheit BAG (Auftraggeber), Rod Kommunikation (Agentur), Mygosh (Filmproduktion), Burak Erinmez (Regie und Editing), Pascal Walder (DoP), Great Garbo (Musik), Südlich-T (Postproduktion), Dominik Steinmann (Fotografie und Bildbearbeitung), Mediaschneider Bern (Media). (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210509

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.