18.03.2020

Coronavirus

Die ADC Gala wird nochmals verschoben

Der Vorstand erachtet das Verschiebedatum vom 16. Mai als zu riskant. Neuer Termin ist der 5. September.

Inzwischen sind der ADC-Vorstand und die Geschäftsführung zum Schluss gekommen, dass die Durchführung der auf den 16. Mai verschobenen Gala angesichts der Situation und Prognosen zu riskant ist. Die ADC Gala wird darum nochmals verschoben, und zwar auf den Samstag, 5. September. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst.

Über das Wann und Wie der Jurierung orientiert der ADC Switzerland zu einem späteren Zeitpunkt. Das gilt auch für die geplante Creative Week. Kleiner Wermutstropfen für diejenigen, welche vor lauter Stress das Einreichen verpasst haben: Die Einreichefrist verlängert sich bis 19. April 2020 – allfällige physische Belege können der Geschäftsstelle nach Rückkehr aus dem Homeoffice zugestellt werden. Die Arbeiten müssen 2019 oder im Januar oder Februar 2020 erschienen sein.

Die Preisverleihung für die Young Creatives Award fällt dem Coronavirus zum Opfer, wie es weiter heisst. Die Resultate werden den Teilnehmenden und der Öffentlichkeit im Verlauf der nächsten Woche mitgeteilt. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden nachträglich an der ADC Gala gewürdigt.

Die ADC-Geschäftsstelle im Homeoffice

Wie angetönt, ist ADC-Geschäftsstelle seit Montag bis auf Weiteres geschlossen und es finden keine Veranstaltungen statt. Gioia Bozzato und Hanna Jackl arbeiten von zu Hause aus. Die Geschäftsstelle ist laut Mitteilung auch im Homeoffice per Mail, Telefon und Videokonferenz erreichbar.

Unknown_144

Eine geschlossene ADC-Geschäftsstelle bedeute nicht, dass der ADC Switzerland ruhe. «Im Gegenteil», betont Frank Bodin, Präsident von ADC Switzerland. «Das öffentliche Leben steht still. Nicht still stehen die kreativen Möglichkeiten, dieser Krise zu begegnen. Trotz Homeoffice und virtueller Kommunikation wollen und müssen wir agil und vernetzt bleiben.» Gerade in solchen Zeiten könne man zeigen, was «Creative Leadership» bedeute – Ideen und Initiativen seien willkommen.

Bodin leitete seine Mitgliederorientierung übrigens so ein: «Wenn die Wirtschaft schnupfen hat, dann hat die Werbewirtschaft in der Regel zu kämpfen. Und nun ist es kein Schnupfen, sondern Corona.» (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200401

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.