19.02.2020

Ammarkt

Die Avera Bank erfindet sich neu

Mit dem Austritt aus der Clientis Gruppe beginnt für die Bank ein neues Kapitel. Dieser Schritt wird von einer Launch Kampagne begleitet, die – wie auch das neue Branding – von der St. Galler Agentur Ammarkt stammt.
Ammarkt: Die Avera Bank erfindet sich neu
Auf der linken Seite wird ein Wert oder ein Kundenbedürfnis angesprochen. Auf der rechten Seite wird mit wenigen Worten die Lösung der Bank Avera präsentiert. (Bilder: zVg.)

Auf der Basis des Claims «Wir verstehen uns» entstand eine Kampagne, welche die Werte und Kompetenzen der Bank Avera für die bestehenden Kundinnen und Kunden sowie potentielle Neukunden in den richtigen Kontext setzt, wie es in einer Mitteilung heisst. Die erste Welle besteht aus Sujets, die einerseits das Thema «Nähe», aber auch die Kompetenz ansprechen, ohne jedoch auf konkrete Produkte und Services einzugehen.

Der Kampagnenduktus sei «so einfach wie überzeugend». Auf der linken Seite wird ein Wert oder ein Kundenbedürfnis angesprochen. Auf der rechten Seite wird mit wenigen Worten die Lösung der Bank Avera präsentiert. So entstand laut Mitteilung ein «klar identifizierbarer» Auftritt, der die Bank schnell im Bewusstsein der Bevölkerung verankern soll und sie «deutlich» von den Mitbewerbern differenziert. Die Einführungs-Kampagne wird nachfolgend mit Produkt-Kampagnen ergänzt, die nach dem gleichen Prinzip funktionieren.

Meine Bedürfnisse. 1 Bank.

Der Duktus, der den Dialog zwischen Kundenwunsch und Bank zeigt, wurde auch bei sämtlichen weiteren Werbemitteln aufrechterhalten. Auf diese Weise wird dem Claim «Wir verstehen uns» auf jeder Stufe der Kommunikation Rechnung getragen. Auch inhaltlich weichen beispielswiese die Broschüre deutlich von vergleichbaren herkömmlichem Bankeninformationsmaterial ab. Die Inhalte wurden konsequent auf Verständlichkeit ausgerichtet. Dazu gibt es viele erklärende Grafiken und der Fachjargon wurde auf das Notwendigste reduziert.

Hallo, wir sind die Bank Avera

Zur Abrundung der Kampagne wurde auch ein TV-Spot gedreht, der die Brücke zwischen regionaler Verankerung, langer Tradition und modernem Banking für die Zukunft schlägt. Für Marketingleiter Philippe Haller und sein Team geht eine herausforderungsreiche Phase zu Ende: «Wir haben innerhalb eines knappen Jahres nicht nur das Re-Branding, sondern auch eine grosse Pre-Launch-Kampagne, welche unsere Kundinnen und Kunden auf den Wechsel vorbereitete, eine grosse-Launch-Kampagne, die neue Website sowie sämtliche Drucksachen und Auftrittselemente realisiert. Aufgrund der vielen positiven Reaktionen dürfen wir schon heute mit Freude feststellen, dass wir mit dem neuen Brand sehr gut gestartet sind».


Verantwortlich bei Bank Avera: Philippe Haller (Leiter Marketing), Michelle Stark (Senior Marketing Manager), Barbara Friedrich (Kommunikationsverantwortliche); verantwortlich bei Ammarkt: Thomas Engeli (ECD), Maurizio Galassi (CD), Sandro Tissi (AD), Karin Brunner, Jenny Hitz (Grafik), Guido Huwiler (Text/Konzept), Fabian Welz (DTP), Marcel Odermatt (CEO), Esther Gantenbein (BGL/Projektleitung), Kristina Marjanovic (Beratung), Aron Herz (Text/Konzept), Elhan Abduli (Grafik), Loredana Soldini (Strategie); verantwortlich bei Who’s McQueen Picture (Filmproduktion): Ari Zehnder (Regie), Fabian Gamper (Kameramann), Clemens Petersson (Producer), Robin Scheller (Postproduction), Pagamici Matteo Francesco (Musik). (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200401

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.