09.11.2021

Agence Trio

«Die Beziehung ist grundlegend für uns»

Die älteste Werbeagentur der Schweiz feiert ihr 90-jähriges Jubiläum. CEO Michael Kamm über eine gestärkte Anpassungsfähigkeit, Meilensteine von Agence Trio – und darüber, wie er vor über 40 Jahren als gebürtiger Glarner in der Westschweiz aufgenommen wurde.
Agence Trio: «Die Beziehung ist grundlegend für uns»
«Wir freuen uns bereits auf unser hundertjähriges Bestehen», sagt Michael Kamm, CEO von Agence Trio. (Bild: zVg)
von Matthias Ackeret

Herr Kamm, Agence Trio, die älteste Werbeagentur der Schweiz, feiert dieses Jahr ihr 90-jähriges Jubiläum. Inwiefern hat die Pandemie den Feierlichkeiten einen Strich durch die Rechnung gemacht?
Seit 1931 haben wir alle Höhen und Tiefen der Geschichte überstanden. Die Pandemie hat unsere Anpassungsfähigkeit weiter gestärkt. Und wir haben eine Reihe von Mini-Events während unseres Jubiläumsjahres entwickelt, um mit all unseren Kunden, Kontakten und Mitarbeitern zu feiern.

Zum Beispiel?
Wir haben den Wunsch, alle unsere Kontakte in einem genehmigten Veranstaltungsformat zu treffen, das es uns ermöglicht, auszutauschen und uns auf eine informelle, intime Art und Weise näherzukommen. Und uns die Zeit zu nehmen, mit allen zusammen zu sein – etwas, das wir in den letzten Monaten schmerzlich vermisst haben. Das ist die eigentliche Definition von Agence Trio und von einem Trio: eine Gruppe ­– ein Ganzes. Die Beziehung ist grundlegend für unsere Agentur.

Sie haben eine eigene Ausstellung zum Firmenjubiläum initiiert. Wie steht Ihre Agentur in ihrem 90. Lebensjahr da?
Wir freuen uns bereits auf unser hundertjähriges Bestehen, indem wir unsere Positionierung als «die integrierte Agentur in der Westschweiz» verstärken.

Welche Auswirkungen hatte die Pandemie auf Ihr Geschäft?
Wie alle Agenturen waren auch wir von den Budgetanpassungen betroffen und führten rasch strategische Gespräche mit unseren Kunden, um neue Aktionspläne aufzustellen. Unsere finanzielle Stabilität hat es ermöglicht, trotzdem Fortschritte zu erzielen und gleichzeitig ein gutes Budgetniveau zu halten. Das Wichtigste war jedoch, den echten menschlichen Kontakt mit den Teams und unseren Kunden zu pflegen und wiederzuentdecken.

«Zunehmend helfen wir auch Deutschschweizer Agenturen dabei, die Westschweiz effizient zu erreichen»

Wenn Sie zurückschauen: Was waren die wichtigsten Stationen in der Geschichte von Agence Trio?
Zunächst einmal die Gründung durch ein Trio als ein Symbol der Relevanz der Teamarbeit und im Jahr 1931 schon mit der Vision der permanenten Innovation. Ansonsten vielleicht drei Identitätsmandate: Die Omega Speedmaster auf dem Mond als Zeichen für die historischen Wurzeln der Agentur in der Uhrenindustrie, die Ikea-Kampagnen für ihre kreativen Fähigkeiten und die Ovomaltine-Kampagne als Symbol für die digitale Wende der Agentur. Und 2031: unser 100-jähriges Jubiläum.

Welchen Stellenwert hat die Deutschschweiz für Sie als welsche Agentur?
Die Deutschschweiz ist sehr wichtig, ebenso das Tessin. Bei unseren nationalen Mandaten machen wir uns von Anfang an Gedanken über die Bedeutung einer Strategie für den Umgang mit den verschiedenen Sprachregionen. Je nach Situation schlagen wir nationale Ideen vor, und manchmal ist es notwendig, die Regionen unterschiedlich zu behandeln. Zunehmend helfen wir auch Deutschschweizer Agenturen dabei, die Westschweiz effizient zu erreichen.

Sie selber sind gebürtiger Glarner. Wie wurden Sie in der Romandie aufgenommen?
Ich kam im Alter von 12 Jahren in die französischsprachige Schweiz und wurde mit offenen Armen empfangen. Jetzt perfekt zweisprachig und nach mehr als 40 Jahren hier, bin ich der Welsche, wenn ich in Zürich bin. Als Glarner mit Wohnsitz im Kanton Freiburg habe ich das Glück, zwei symbolträchtige Kunden zu teilen: Vacherin Fribourgeois AOP und den Schabziger.

Was sind Ihre nächsten Projekte?
Momentan feiern wir ein Jahr lang unsere 90 Jahre mit unseren Kunden, Kontakten und Mitarbeitern. Dann soll die Entwicklungsstrategie der Agence Trio in drei Feldern fortgesetzt werden: weitere Vergrösserung des Kundenstamms, Ausbau der Kompetenzen der integrierten Agentur (Bereiche Digital und Public Relations) und Aufbau von Partnerschaften für zusätzliche Kompetenzen. Und das alles im Hinblick auf unsere nächsten 100 Jahre!



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240303

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.