18.09.2018

TBWA\Zürich

Die Bilder von der Jubiläumsfeier

Zum 20-jährigen Bestehen hat die Agentur ausserdem die «Zeitgeist-Spotter-Studie» lanciert.
TBWA\Zürich: Die Bilder von der Jubiläumsfeier
Feierten gemeinsam (v.l.): Matthias Kiess (TBWA\Zürich) und TBWA-Gründer Uli Wiesendanger. (Bilder: zVg.)

Am Donnerstag feierte die TBWA\Zürich gemeinsam mit Kunden, Partnern und Freunden des Hauses ein rauschendes Fest im Smith and de Luma (persoenlich.com berichtete). Im Zentrum stand einerseits die Geschichte von TBWA in der Schweiz, zu welcher einer der Ur-Gründer, Uli Wiesendanger, Rede und Antwort stand. Auch mit Robi Weber, inzwischen Jazzpianist und von 1980 bis 1990 Managing Director von TBWA in der Schweiz, und Hanspeter Detsch, früherer Inhaber der Impuls Werbeagentur, die 1998 an TBWA ging, gaben zwei Insider weiter Auskunft zum früheren Dasein der Agentur.

Neben dem Rückblick wurde das Jubiläum auch zum Anlass genommen, Zukunftsweisendes vorzustellen. Mit dem «TBWA\ Zeitgeist-Spotter» werden globale Trends auf ihre lokale Relevanz im Schweizer Markt untersucht, wie es in einer Mitteilung heisst. Inspiriert von «Backslash», der Trend-Library des globalen TBWA-Netzwerks, werden diejenigen Trends identifiziert, die als besonders interessant für die Menschen der Schweiz erachtet werden. Hierzu gehören unter anderem «Mood Geisting», «Zero waste», «Survivalism», «ParaNormal» und «Get mild».

In Partnerschaft mit dem Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent wurde eine Studie auf Basis einer Online-Umfrage durchgeführt, bei der 508 Personen aus der Deutsch-Schweiz zu ihrer Kenntnis und Einstellung bezüglich konkreter gesellschaftlicher Entwicklungen befragt wurden. Dies mit der konkreten Absicht, Anhaltspunkte und Indizien zu kriegen, die es erlauben die Wichtigkeit globaler Trends für die Schweiz zu validieren. Und so wurden doch die einen oder anderen spannenden Erkenntnisse gewonnen, die für unseren Markt sehr spannend sind. Zu jedem der Themenfelder wurde anlässlich des Events ein Gast eingeladen und im Rahmen eines Diskussionspanels angeregt über die tatsächliche Relevanz des einzelnen Trends diskutiert.

«Die Zeitgeist-Spotter-Studie dient als Seismograph für gesellschaftliche Trends. Marken und Unternehmen stehen heute nicht mehr nur mit Marken im Wettbewerb, sondern mit allem was unsere Kultur prägt. Der Zeitgeist ist einer grossen Dynamik unterworfen, die zu ständigen Veränderungen im Markt führt», wird Matthias Kiess, CEO von TBWA\Zürich, in der Mitteilung zitiert. Darum sei es noch wichtiger als je zuvor, schnell und agil zu sein. Denn das 21. Jahrhundert und der Mensch im 21. Jahrhundert seien schnell und agil. «Je besser wir die Menschen in der Schweiz verstehen, umso besser können wir auf Sie eingehen. So sind wir gefordert, innerhalb dieser zahlreichen Einflüsse, die heute unser Leben prägen, für Marken Relevanz zu erzeugen und in Gleichschritt mit den Menschen zu gelangen», so Kiess. Deswegen entwickle TBWA disruptive Lösungen, die Marken im modernen Zeitgeist verankern und nachhaltig erfolgreich machen würden. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190718

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.