20.08.2019

Filmgerberei

Die Luftgitarre macht jetzt richtige Musik

Mit neu produzierten Web-Ads hat die Filmgerberei das weltweit erste Körperinstrument in Videos präsentiert.

Das Armband des Zürcher Start-ups Mictic produziert Klänge, die auf Körperbewegungen basieren und übertrage diese in Echtzeit an die dazugehörige App auf dem Tablet oder Smartphone. Dank integrierter Sensoren könnten mehrere und verschiedene Instrumente gespielt werden. Eine Gruppe an Personen könne somit auch als Band funktionieren, wie es in einer Mitteilung heisst.


Die Klänge würden von klassischen Cello-Sonaten bis hin zu Roboter-Sounds reichen. Das interaktive Musikinstrument soll Musiker und Tänzer in ihrer Arbeit als Komponisten und Choreografen unterstützen. Die weniger traditionellen Klänge von Robotern oder Lichtschwertern böten Potenzial für Nachwuchskünstler in diesem Bereich.

Wie wird dem Zuschauer klar, dass die Musik vom Armband kommt und nicht einfach in der Postproduction als Tonspur ergänzt wurde? Mit dem Ergebnis habe Mictic vor allem ein junges, urbanes Publikum ansprechen wollen. Ein Publikum, das keine langatmigen Erklärfilme schaut.


Verantwortlich bei Filmgerberei: Marike Löhr (Produzentin), Alun Meyerhans (Regie und Postproduction), Silvio Gerber (Kamera); verantwortlich bei Mictic: Rolf Hellat (Gründer und CEO), Tobias Witt (Marketing). (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190920

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.