12.12.2019

Heimat Zürich

Die vielleicht wichtigste Frage zum Brexit

Eine beruhigende Botschaft für Smartphone-Nutzer von Wingo – und die Queen: Die Briten bleiben drin.

Mit den Wahlen in Grossbritannien rückt auch der Brexit einmal mehr ins mediale Interesse. Und all die Unwägbarkeiten, die damit verbunden sind: Wird es zu Medikamenten-Knappheit und Lebensmittel-Engpässen kommen, flammt gar der Nordirland-Konflikt wieder auf?

Gemeinsam mit Heimat rückt Wingo nun aber eine Frage in den Mittelpunkt, die speziell die Schweizer umtreiben dürfte: Zu welchen Konditionen telefoniere und surfe ich künftig, wenn ich in Grossbritannien weile?

Die gute Nachricht – für Wingo-Kunden bleibt alles, wie es ist, heisst es in einer Mitteilung. Im Roaming-Angebot «Wingo Fair Flat» bleibe Grossbritannien nämlich drin. Egal, was in der Brexit-Saga noch alles passieren möge.

Das wisse jetzt sogar die Queen, wie ein kurzer Onlineclip von Wingo augenzwinkernd erzählt. Pünktlich zum Urnengang in Grossbritannien nutzt der Schweizer Telekomanbieter damit geschickt das kommunikative Momentum, um unterhaltsam auf ihr Angebot aufmerksam zu machen, heisst es in der Mitteilung weiter. In diesem Sinne: Keep calm and surf on.

Verantwortliche Kreativagentur: Heimat Zürich; Filmproduktion: Shining Pictures; Ton: UKO. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200926

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.