10.04.2018

Jung von Matt/Limmat

Echte Bike-Stars und falscher Steinbock

Die Agentur hat die internationale Kampagne «Home of Trails» für die Bikeregion Graubünden realisiert. Spektakuläre Bilder gibt es in einem Film.
Jung von Matt/Limmat: Echte Bike-Stars und falscher Steinbock
Sind bei «Home of Trails» die Hauptprotagonisten: Claudio Caluori und Danny MacAskill. (Bilder: Martin Bissig)

Jung von Matt/Limmat und Graubünden Ferien lancieren die internationale Kampagne «Home of Trails» für die Bikeregion Graubünden mit dem schottischen Bike-Star Danny MacAskill und der Kult-Biker Claudio Caluori aus Graubünden. Das Highlight der mehrjährigen Content-Kampagne ist der gleichnamige Film, wie es in einer Mitteilung heisst.

«Graubünden ist eine der wichtigsten Bikeregionen der Welt», wird Martin Vincenz, CEO von Graubünden Ferien, in der Mitteilung zitiert. «Die Bike-Community ist international und online, darauf haben wir unsere Content-Kampagne ausgerichtet. Mit viel Action, aber auch mit der gewohnten Prise Humor und Bodenständigkeit haben die beiden Stars die Vielseitigkeit Graubündens und die unzähligen Bike-Trails entdeckt.»

Aus der Bike-Welt sind die beiden Namen nicht wegzudenken: Danny MacAskill, der anfangs durch seine Street-Trial-Videos und mittlerweile mit seinen Mountainbike-Skills Millionen von Menschen auf YouTube begeistert, und Claudio Caluori, der für seine temporeichen, lautstarken POV-Runs im Downhill-Weltcup regelmässig für Furore sorgt.

MacAskill interpretiert «Alles fahrbar» neu

Der Schweizer zeigt dem Schotten einige der 17’000 Trail-Kilometer, die es in den fünf Top-Bike-Destinationen Graubündens zu entdecken gibt. Egal ob in Arosa Lenzerheide, Davos Klosters, Engadin St. Moritz, Flims oder Scuol Samnaun Val Müstair: Beide kosten die ihnen gebotenen Trails voll und ganz aus. Die Tour startet dabei oben auf dem Gipfel des Piz Nair, wo Danny in über 3000 Metern über Meer auf seinen enthusiastischen Tourguide trifft. Claudio fordert Danny zum wilden Ritt durch die unterschiedlichen Destinationen heraus. Dabei hebt Danny das Graubündner Motto «Alles fahrbar» auf ein neues Level und demonstriert Caluori spektakulär die eine oder andere neue Linienwahl auf dessen heimischen Trails.

Fast 1000 Gipfel, 615 Seen, 150 Täler und drei unterschiedliche Sprachregionen machen Graubünden laut eigenen Angaben zu einem vielfältigen Erlebnis und zu einer der attraktivsten Mountainbike-Regionen der Welt. Für alle Flow-Liebhaber, Gravity-Fans und Mountainbike-Familien ist Graubünden der ideale Spielplatz. Tausende Kilometer Single-Trails und die Mountainbike-Weltmeisterschaft in Lenzerheide im September sind nur zwei der Highlights in diesem Jahr. Mit den eigens kreierten «Home of Trails»-Packages kann zudem jeder in den Spuren von Danny MacAskill und Claudio Caluori fahren.

Verantwortlich bei Graubünden Ferien: Martin Vincenz (CEO), Clemens Bartlome (Leiter Produkt- und Erlebnismarketing), Mike Frei (Produkt- und Erlebnismarketing); verantwortlich bei Jung von Matt/Limmat: Alain Eicher, Adrian Merz (Creative Direction), Ian Musgrove (Grafik), Christoph Kinsperger, Cosima Lang, Alexander Gligorijevic (Media Relations/Content/Beratung), Pepe Kägi, Amina Elmallawany, Natascha Kiefer (DTP), Dennis Lück (Chief Creative Officer); Externe Partner: Stu Thomson (Regie), Cut Media (Produktion), Martin Bissig (Fotografie). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240304