20.07.2021

Farner

Gesucht werden die leidenschaftlichsten Handwerker

Tonnenschwere Fahrzeuge millimetergenau manövrieren, schweissen oder Gleise trennen: Eine neue Challenge macht die SBB als grössten Handwerksbetrieb der Schweiz zum Thema und bietet gleichzeitig einen spannenden Blick hinter die Kulissen.
Farner: Gesucht werden die leidenschaftlichsten Handwerker
Die SBB und Farner suchen die leidenschaftlichsten Handwerkerinnen und Handwerker. (Bild: Farner)

Wer 840'000 Menschen täglich befördert und dazu 33'000 Signale, 13'000 Weichen sowie 3000 Kilometer Schienennetz betreibt, braucht neben Gleisbauern auch Netzelektrikerinnen, Elektromonteure, Telematikerinnen – und viele Handwerksprofis mehr. Nur: Handwerkerinnen und Handwerkern ist häufig gar nicht bewusst, dass es diese Jobs bei den SBB gibt.

Dies zu ändern, ist die Aufgabe der aktuellen Employer Branding Kampagne der SBB. Und weil Handwerkerinnen bevorzugt ihre Talente beweisen als über sie zu lesen oder zu reden, wurde die erste Handwerk-Challenge der Schweiz ins Leben gerufen. Die Idee dazu hat Farner Consulting gemeinsam mit den SBB entwickelt, wie es in einer Mitteilung heisst. Und so wird nun die breite Palette der handwerklichen Berufe bei der SBB publikumswirksam inszeniert.

Der Aufruf zur Teilnahme an der Challenge erfolgte über 20 Minuten, das als Kooperationspartner gewonnen werden konnte. «Natürlich gibt es bei einem Realityformat immer eine Portion Unsicherheit, wie gut es effektiv ankommt», wird Marisa Columberg vom HR-Marketing der SBB in der Mitteilung zitiert. «Gemeldet haben sich über 200 Kandidatinnen und Kandidaten, davon rund ein Drittel Frauen. Unsere Erwartungen wurden damit bei Weitem übertroffen.»

Die Teilnehmenden treten nun in verschiedenen Challenges und Berufsfeldern gegeneinander an – begleitet von einem Filmteam, einer Moderatorin und SBB-Experten. Aufgaben wie tonnenschwere Gefährte millimetergenau zu manövrieren, in riesigen Werkhallen die Orientierung zu behalten, zu schweissen, Gleise zu trennen oder mit modernsten Technologien bei Wind und Wetter zu arbeiten, forderten den Kandidaten alles ab. «Die Leidenschaft der Teilnehmenden ist mitreissend. Und so wird die Challenge den Zuschauerinnen und potenziellen Interessierten einen spannenden Blick hinter die Kulisse offenbaren – und zeigen, welche Handwerksberufe es braucht, um die Schweiz täglich mit uns zu bewegen», ist Marisa Columberg überzeugt.

Die besten Momente der SBB-Handwerk-Challenge werden ab Ende August in einer sechsteiligen Webserie auf den Kanälen von 20 Minuten und der SBB zu sehen sein.

Verantwortlich bei den SBB: Corinne Kuhn, Marisa Columberg, Philippe Hasler, Barbara Rheder, Oliver Perren, Nicole Kammerer, Erika Ingold; verantwortlich bei Farner: Philipp Skrabal, Jill-Nadine Reuvener, Jonas Brändli, Ennio Cadau, Martin Fuchs, Bruce Roberts, Mathias Kröbl, Flavio Dal Din, Nicolas Glauser; verantwortlich bei Atem Collective: Mirjam Fröhlich & Lukas Fröhlich (Regie), Lukas Fröhlich und Sebastian Klinger (DOP), Jonathan C. Meier (Musik), Unsere Farben (Colorist); verantwortlich bei 20 Minuten: Severin Schenk. (pd/lom)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210802

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.