06.11.2019

Agentur am Flughafen

Kleine Justitia kämpft für Kinder-Rechte

Zum 30-jährigen Bestehen der UNO-Kinderrechtskonvention hat die Agentur eine Fundraisingkampagne entwickelt.
Agentur am Flughafen: Kleine Justitia kämpft für Kinder-Rechte
In Zusammenarbeit mit der Kunstgiesserei St. Gallen entwickelte die Agentur am Flughafen eine lebensgrosse Bronzestatue einer Kinder-Justitia. (Bild: zVg.)

Glückliche Kinder brauchen Freizeit, Bildung, Gesundheit, Selbstbestimmung und Meinungsfreiheit. Dies alles sollte eigentlich selbstverständlich sein. Doch für viele Kinder weltweit ist es das nicht, obwohl die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi unterstützt jährlich rund 170’000 Kinder und Jugendliche in 13 Ländern mit dem Ziel, für eine gerechtere und friedlichere Welt zu sorgen. Um die Schweizer Bevölkerung für die Kinderrechte zu sensibilisieren, wurde die Agentur am Flughafen mit der Kreation einer Kommunikationskampagne beauftragt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Als Gallionsfigur der Kampagne wurde ein Justitia-Mädchen, das für die Rechte der Kinder steht, geschaffen. In Zusammenarbeit mit der Kunstgiesserei St. Gallen entwickelte die Agentur am Flughafen eine lebensgrosse Bronzestatue, die wie ihr grosses Vorbild eine Waage in der Hand hält und eine Augenbinde trägt. Ihr Look mache sie zur kleinen, starken Superheldin, die wie die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi für die Kinderrechte weltweit kämpft.

Diesen Herbst zieht die Stiftung mit ihrem Justitia-Mädchen durch die wichtigsten Schweizer Städte, um sich für die weltweiten Kinderrechte stark zu machen und Spenden zu sammeln. Die Roadshow startete in St. Gallen und endet am 20. November, dem internationalen Tag der Kinderrechte auf dem Bundesplatz in Bern.

«Justitia on Tour» ist nicht die einzige Massnahme der diesjährigen Spendenkampagne. Mit einem Streuwurf wurden rund eine Million Schweizer Haushalte zum Spenden aufgefordert, damit künftig alle Kinder auf dieser Welt die gleichen Chancen haben. Eine Guerilla-Aktion auf Spielplätzen zeigt zudem auf, dass wir uns alle gemeinsam für bessere Kinderrechte einsetzen müssen.

Verantwortlich bei Stiftung Kinderdorf Pestalozzi: Elisabeth Reisp (Leiterin Kommunikation), Christin Eugster (Leiterin Direktmarketing), Agentur am Flughafen: René Eugstair (Gesamtverantwortung), Dominique Rutishauser (Creative- und Art Direction), Ketil Eggum (Art Direction) Tilman Mäder (Grafik), Miriam Egli (Beratung/Text), Julia Lüchinger (Beratung/Koordination). (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191112

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.