11.09.2019

Ruf Lanz

Menschen mit Autismus sind in sich gekehrt

Eine Sensibilisierungskampagne zum Thema Autismus verblüfft mit einer Abweichung von der Norm.
Ruf Lanz: Menschen mit Autismus sind in sich gekehrt
Auf das Rückzugsverhalten von Menschen mit Autismus wird in der Kampagne mit Matroschkas, die innen statt aussen bemalt sind, aufmerksam gemacht. (Bild: Ruf Lanz)

Autismus ist in der Schweiz nur wenigen Menschen ein Begriff. Entsprechend wenig Verständnis wird den Betroffenen und ihrem Umfeld oft entgegengebracht. Deshalb wurde Ruf Lanz von Autismus Forum Schweiz im Jahr 2012 mit einem langfristigen Sensibilisierungsmandat beauftragt, wie die Agentur in einer Medienmitteilung schreibt.

Laut Nicole Ulrich-Neidhardt, Präsidentin von Autismus Forum Schweiz, haben die eigenständigen Kampagnen von Ruf Lanz stark dazu beigetragen, das Verständnis für Menschen mit Autismus zu fördern. «Zudem haben sich die Kampagnen und die zahlreichen Awards als Türöffner gegenüber den Medien erwiesen: Obwohl das Thema komplex ist, wird vermehrt redaktionell darüber berichtet.»

Die individuellen Ausprägungen von Autismus sind vielfältig. Doch allen Menschen mit Autismus sind Beeinträchtigungen im Sozialverhalten gemeinsam. In sich gekehrt und von der Umwelt abgekapselt – so werden sie oft wahrgenommen. Der Rückzug ins Innere ist eine Reaktion auf die Flut von Reizen und Sinneseindrücken, die sie nicht deuten und filtern können. Deshalb fällt ihnen der Kontakt zur Aussenwelt schwer.

Diesen Aspekt symbolisiert die neuste Kampagne von Ruf Lanz auf überraschende Art: am Beispiel von Matroschkas, die für einmal nicht aussen bemalt sind, sondern innen. Eine Kampagne, die von der Norm abweicht und gerade dadurch besonders ist - genau wie Menschen mit Autismus.

Die liebevoll umgesetzte Kampagne entstand in enger Zusammenarbeit von Ruf Lanz mit den CGI-Artisten der Carioca Studios in Bukarest und der Produktionsfirma Visualeyes International. Die Sujets kommen auf Anzeigen, Plakaten, Postkarten und in diversen Online-Anwendungen zum Einsatz.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190920

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.