26.12.2021

Weihnachtswerbung 2021

Mit Ruhe gegen den hektischen Werbeblock

Aldi Suisse setzt in ihrer aktuellen Weihnachtskampagne absichtlich auf drei unspektakuläre Spots. Entwickelt wurden diese von der Werbeagentur Inhalt und Form.

Oft macht sich während der Vorweihnachtszeit der Weihnachtsstress breit. Das muss aber nicht sein, denn bei Aldi Suisse finde man gemäss Mitteilung alles, was man für ein perfektes Weihnachtsfest mit Freunden und der Familie brauche – ganz ohne Hektik und Stress. 

Ein guter Grund für Aldi Suisse, auch dem weihnachtlichen Werberummel mit ein wenig Entspannung zu kontern. Denn, während andere mit grossem Weihnachtsfeuerwerk auftrumpfen würden, gehe es der Schweizer Detailhändler dieses Jahr ein wenig entspannter an und bringt mit drei absichtlich unspektakulären Spots angenehme Ruhe in den hektischen Werbeblock. Aber nicht ohne dabei für einen kurzen Moment für ein wohliges Gefühl von besinnlicher Weihnachtszeit zu sorgen. So wurde voll und ganz auf Musik verzichtet und die Tonebene auf den O-Ton reduziert.

Das Ergebnis sei eine hörbare Ruhe im Sounddesign, die zusammen mit einer beruhigenden Handlung für wohltuende Entspannung und mit einem fast schon meditativen Effekt für eine angenehme Entschleunigung im Werbeblock sorge. 

Die Spots sind seit 15. November off- und online im Einsatz.

Verantwortlich bei Aldi Suisse: David Biernath (Director Customer Interaction), Michèle Bürgi (Consultant Customer Interaction); Sarah Thalmann (Manager Customer Interaction); verantwortlich bei Inhalt und Form: Dominik Stibal (CEO), Karin Estermann (Executive Creative Director), David Hugentobler (Creative Director), Paul Labun (Art Director), Manuela Marty (Head of Consulting/Strategist);  Filmproduktion: Solid & Hallerfilm AG, Jan-Eric Mack (Regie), Jan Mettler (Kamera), Frederik Kunkel (Ausstattung), Patrizia Jaeger & Regula Marthaler (Styling), Martin Arpagaus (Editor), Colorist (Samuel Muff), Wesound (Musik & Audiologo), Jingle Jungle (Tonstudio); Mediaberatung und -einkauf: PHD Schweiz, Nannette Passberg (Managing Director) Laura Savić (Communication Consultant). (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Hannelore Hönig, 17.11.2021 07:51 Uhr
    Ist jetzt nicht der Burner. Aber die Einstellung, es einfacher/anders zu tun als die grossen Schweizer Retailer finde ich gut.
  • Peter Suster, 16.11.2021 14:24 Uhr
    Fondue und Weihnachten? Klingt nach einer deutschen Vorstellung.
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.