16.05.2019

Thjnk Hamburg

Provokanter Fernsehspot geht viral

«Wir brauchen keine Eier – wir haben Pferdeschwänze», sagen die deutschen Fussball-Frauen im TV-Commercial für die Commerzbank. Im Spot kämpfen die Spielerinnen vor der WM in Frankreich gegen Vorurteile an – mit viel Ironie.

Der Werbespot für die deutsche Commerzbank feierte am Dienstag seine Premiere. Seither geht dieser viral, diverse Medien im deutschsprachigen Raum berichten darüber. Um was geht es im Spot? Im Vorfeld der Frauen-WM kämpfen die Spielerinnen der deutschen Fussball-Nationalmannschaft für mehr Akzeptanz. Die Wortwahl sorgt für Aufsehen.

Sie gehören an den Herd oder sind zum Kinder kriegen da: In 90 Sekunden räumen die Spielerinnen auf selbstironische Weise mit solchen Vorurteilen auf und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. So heisst es beispielsweise: «Wir spielen für eine Nation, die unsere Namen nicht kennt.» Oder: «Wir brauchen keine Eier – wir haben Pferdeschwänze».

Der Haltungsfilm, der online mit 90 und in TV mit 45 Sekunden ausgestrahlt wird, sei eine mutige Liebeserklärung des Sponsors an die Frauen-Nationalmannschaft, heisst es in einer Mitteilung der Agentur Thjnk Hamburg. «Die Spielerinnen sind der Knaller – wir hatten sehr viel Spass am Set», wird Tobias Grimm, Geschäftsführer Kreation, Thjnk Hamburg, zitiert.

Die Kampagne wird vor allem über soziale Medien ausgesteuert – flankiert von Highlight-Formaten in TV. (cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Luki Frieden, 16.05.2019 14:18 Uhr
    Gradling. Klar. Stark. - Und wenn eine Frau gefoult wird, steht sie meist umgehend auf und kämpft weiter. Männer, nehmt euch ein Vorbild!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190718

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.