23.03.2020

Was mach ich jetzt?

Remy Fabrikant engagiert sich gegen den Stillstand

Auf der Website was-mach-ich-jetzt.ch hat der ADC-Werber Infos rund um Kurzarbeit und Soforthilfe zusammengestellt.

Covid-19 bewegt die Schweizer Kreativ-Branche. In Zeiten zwischen Home Office, Kurzarbeit und dem drohenden Stillstand werden ADC-Mitglieder tätig: So zum Bespiel Remy Fabrikant.

«Das Virus hat unsere Wirtschaft fest im Griff. Über kurz oder lang fallen Umsätze und Löhne weg, während die Fixkosten weiterlaufen. Zwar beschloss der Bundesrat am Freitag, dass neu auch Selbständige Taggelder beantragen können. Dennoch bleibt die Situation für die Betroffenen schwierig: Wer kein finanzielles Polster hat, dem droht der Konkurs», fasst Fabrikant zusammen.  

Auf der von ihm ins Leben gerufenen Website was-mach-ich-jetzt.ch finden Unternehmer und Freelancer deshalb ab sofort Informationen rund um Kurzarbeit und Soforthilfe, Antragsformulare, weiterführende Links und eine Plattform für den Austausch. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200401

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.