23.07.2019

TBWA\Zürich

SBB steuern gegen die Flugscham

Die Bundesbahnen nutzen das Momentum der Urlaubszeit und reagieren mit einer Idee von TBWA\Zürich auf das aktuelle Flugscham-Phänomen. Dazu überraschen sie die Reisenden mit einem dekorierten Wagon, um auf ihre Europa-Angebote aufmerksam zu machen.

Die SBB und die Kreativköpfe von TBWA\Zürich haben mit einem Spezialwagon der Flugscham den Kampf angesagt. Aktuell vergehe kaum ein Tag, ohne Beiträge zum diesem Thema in den Medien. Spätestens seit Greta Thurnberg und den globalen Klimastreiks stehe das übermässige Fliegen in Verruf. Und besonders Kurzstrecken innerhalb von Europa seien oft vermeidbar. Die SBB nutzen deshalb die Gunst der Stunde, um mit einem spontanen Vorschlag von TBWA\ ihre Europa-Angebote zu bewerben, wie es in einer Mitteilung heisst.


Am Dienstag seien Reisende auf dem Weg zum Flughafen und nach Bern von einem speziell dekorierten Wagon überrascht worden – inklusive Flugzeugfenstern, Train Attendant und Durchsagen, wie man sie von Airlines kennt. Die Aktion wurde vom Social Media Team der SBB realisiert und anschliessend in den sozialen Medien verbreitet.

Verantwortlich bei SBB: Reto Meissner (Leiter Marketing-Kommunikation), Christina Shibby Schmid (Head of Content Creation), Stefanie Widmer (Kommunikationsmanagerin), Urs Plattner (Produktion); verantwortlich bei TBWA\Zürich: Manuel Wenzel, Tizian Walti, Angelo Sciullo, Isabelle Benz, Aron Meier, Anouschka Tschudi (Kreation), Nadja Stickl, Christin Linn (Beratung). (pd/log)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Rudolf Bolli, 24.07.2019 11:20 Uhr
    Das ist wirklich eine lustige Art, dem Publikum Eigenwerbung aufzudrängen, aber manchmal kann das Lustige auch lästig sein. Man hofft, das mache nicht Schule.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190821

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.