23.01.2019

Jung von Matt/Limmat

Wenn Rot und Grün zu neuem Leben erwachen

Die Samsung-App SeeColors für QLED TV zeigt farbenblinden Menschen eine neue Welt voll strahlender Farben. Um die App zu bewerben, hat die Agentur zusammen mit Shining Pictures den Film «Madame Rouge» realisiert.
Jung von Matt/Limmat: Wenn Rot und Grün zu neuem Leben erwachen
Zur Bekanntmachung der App hat die Agentur Anzeigen in Rot- und Grüntönen kreiert. In den Inseraten verstecken sich emotionale Szenen, die dank Samsung SeeColors für alle sichtbar werden. (Bild: zVg.)

300 Millionen Menschen auf der ganzen Welt sind farbenblind. Sie sehen Farben wie Rot oder Grün nur schlecht oder gar nicht. Mit der App SeeColors für QLED TV lanciert Samsung ein neuartiges Fernseherlebnis für Personen mit einer Farbsehschwäche. Zum ersten Mal können sie am Bildschirm das saftige Grün einer Wiese oder das leuchtende Rot eines Sonnenuntergangs in voller Schönheit erkennen. Den «kommunikativen Regenbogen» hierzu liefert Jung von Matt/Limmat in Zusammenarbeit mit Shining Pictures, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt.

Werben mit Frau Rouge

Im Film «Madame Rouge» auf seecolors.samsung.ch erleben die Zuschauerinnen und Zuschauer die besondere Geschichte einer Frau, die ein ganz normales Leben führt. Mit einer kleinen Ausnahme: Für einige Menschen ist sie unsichtbar. Die Story hat Jung von Matt/Limmat zusammen mit Shining Pictures konzipiert und realisiert.

Zur Bekanntmachung der App hat die Agentur zudem Anzeigen kreiert, die von den Ishihara-Sehtests inspiriert sind. Der japanische Arzt Ishihara erfand 1917 die bekannten Farbtafeln, die bis heute zur Diagnose von Farbsehschwächen genutzt werden.

SeeColors_Isihara_300dpi_

In den Inseraten verstecken sich emotionale Szenen, die jetzt dank Samsung SeeColors für alle sichtbar werden. Die App SeeColors ist kostenlos erhältlich auf Samsung Smart TVs und im Google Play Store.

Verantwortlich bei Samsung Corporate Affairs: Patrik Rosenberg (Communication Professional), Martin Zust, (Head of Corporate Affairs); verantwortlich bei Jung von Matt/Limmat: Lorenz Clormann (Creative Direction), Ennio Cadau (Text und Konzept), Laura Saner (Content und Media Relations), Christoph Glaus (Beratung), Dennis Lück (Chief Creative Officer); verantwortlich bei Shining Pictures: Stefan Bircher (Producer), Marco Lutz (Drehbuch und Regie), Ralph Bätschmann (DoP), Marko Strihic (Schnitt), Slaughterhouse (Colorgrading), Jingle Jungle (Musik-Lizensierung, Sprecher-Casting/Sprachaufnahmen, Sounddesign), Leuchtturm (Lichtequipment), Eberle Film (Kameraequipment), Tuna Fish (Service Produktion), externe Partner: Christina Baeriswyl (Illustration). (pd/as)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.