18.08.2019

Schärer

Werbeagentur heisst neu Visàvis

Simon Schleuniger und Shady Ashong übernehmen die Aktien von Mitbegründer und Alleinaktionär Andreas Schärer. Dieser widmet sich neuen Aufgaben und Herausforderungen.
Schärer: Werbeagentur heisst neu Visàvis
Die neuen Inhaber von Visàvis (v.l.): Simon Schleuniger und Shady Ashong. (Bilder: zVg.)

Nach 20-jährigem Bestehen beginnt bei der Badener Agentur Schärer eine neue Ära. Shady Ashong und Simon Schleuniger übernehmen die Aktien des Unternehmens zu gleichen Teilen von Mitbegründer und Alleinaktionär Andreas Schärer im Rahmen eines Management-Buyouts und zeichnen nun neu als Inhaber verantwortlich. Bereits seit Anfang 2019 wurde die Agentur von den beiden als Doppelspitze geführt. Mit der neuen Führung erhält die Agentur auch gleich einen neuen Namen, der die Philosophie noch pointierter zum Ausdruck bringt: Per 19. August erfolgt die Umbenennung in Visàvis, wie es in einer Mitteilung heisst.

andreas_portrait

Schärer wird das Unternehmen noch bis Ende 2020 als strategischer Berater unterstützen und sich danach neuen Aufgaben und Herausforderungen widmen. Ashong und Schleuniger könnten auch weiterhin «auf eine langjährige und wertvolle Kundenbasis und ein bewährtes Team» von rund 20 Kommunikationsprofis bauen.

«Mit grossem Respekt» würdigen die beiden neuen Agenturinhaber die Leistung des Unternehmensgründers, der seit 1999 als Gründungsmitglied die Agentur auf- und ausgebaut hat: «Andreas Schärer hat die Agentur mit Umsichtigkeit und Weitsicht durch die von vielen Veränderungen geprägten letzten zwei Jahrzehnte der Werbebranche geführt. Das inspiriert uns sehr», heisst es in der Mitteilung.

«Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich nun das Unternehmen in gute Hände weitergeben kann – Shady Ashong und Simon Schleuniger sind zwei Top-Kommunikationsprofis mit viel Engagement und Herz, die sich optimal ergänzen. Ich bin überzeugt, dass der Agentur eine sehr erfolgreiche Zukunft bevorsteht», so Schärer.

Für ein partnerschaftliches Miteinander

Der neue Name Visàvis stehe für die besonderen Eigenschaften der Agentur und ihrer Mitarbeitenden. Kundennähe, ein partnerschaftliches Miteinander, eine enge Verbindung zwischen den Mitarbeitenden und ihren Kunden – gleich ein mehrfaches vis-à-vis also, heisst es weiter. «Diese Werte leben wir schon seit langem – nun wird es Zeit, dass diese auch in unserem Namen zum Ausdruck kommen», so Schleuniger, der in der umfirmierten Agentur die Abteilungen Kreation und Events leitet.

«Wir sind weder eine unpersönliche Kommunikationsfabrik noch eine Glamour-Werbeagentur mit zu grossen Egos. Wir sind eine fokussiert und seriös arbeitende Agentur, die seit jeher für nachhaltige Kommunikation und solides Handwerk auf höchstem Niveau steht. Die Zufriedenheit und der Erfolg unserer Kundinnen und Kunden stehen bei uns im Zentrum unserer Arbeit», lässt sich Ashong zitieren, zuständig für die Bereiche Digital und Beratung.

Dies sei sicher ein Hauptgrund dafür, dass die Badener Agentur langjährige und enge Partnerschaften mit ihren Kunden – Schenker Storen, Hero, Kärcher, Aargauische Gebäudeversicherung, Privera und vielen mehr – pflege. Dass dabei ein fast familiärer und freundschaftlicher Umgang herrsche, gehöre zu den Besonderheiten der Badener Agentur.

Die Full-Service-Agentur mit eigener Event-Location

Visàvis ist und bleibt laut Mitteilung eine Full-Service-Agentur mit dem Fokus auf Kreation, Digital und Events. Die Agentur verlasse sich dabei auch in Zukunft auf die langjährige Erfahrung und das Fachwissen ihrer kompetenten Mitarbeitenden. Ausserdem verfüge Visàvis «über ein breites und ausgezeichnetes Netzwerk an Partnern, wie beispielsweise die digitale 3D-Fabrik, Visual Now».

visavis_neutral_rgb

Und noch eine Besonderheit habe Visàvis zu bieten: Ab dem 1. September 2019 erwecke sie die Kultur- und Eventlocation «Druckerei» zu neuem Leben und übernehme das Management. Im selben Gebäude in Baden steht die Location ab September für Anlässe, wie GVs, Produktpräsentationen, Kulturanlässe, Lesungen, Firmen- und Privatanlässe für bis zu 250 Personen zur Verfügung. «Alles vis-à-vis eben», heisst es abschliessend. (pd/cbe)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190919

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.