05.07.2019

Bold

Zwei Online-Profis an Bord geholt

Von der Kundenseite zur Agentur: Matthias Gerber kommt von der Post und Dan Deutsch von der Migros.
Bold: Zwei Online-Profis an Bord geholt
Neu bei Bold: Matthias Gerber und Dan Deutsch. (Bild: zVg.)

Bereits mit dem Gewinn von Gold und Silber am diesjährigen Best of Swiss Web Award habe Bold gezeigt, dass man den Standort Bern in der Kommunikationsbranche auch künftig nicht unterschätzen dürfe. Nun holt die Agentur mit Matthias Gerber und Dan Deutsch gleich zwei onlineaffine Kommunikationsprofis von der Kundenseite zurück ins Agenturleben, heisst es in einer Mitteilung. «Dan und Matthias sind beides erfahrene Macher mit enormem Know-how. Diese Diversität ist genau das, was unser Team stark macht. Als Agentur bleiben wir klein und agil, aber in Sachen Kompetenz und Service können wir mit den Grossen mithalten», wird Managing Director Philippe Hansen zitiert.

Gerber leitete vor dem Wechsel zu Bold ein Beratungsteam im Bereich Marketing-Kommunikation der Post. Dort war er auch an der Entwicklung einer aktualisierten Marketing-Kommunikation-Systematik beteiligt und mitverantwortlich für die Dachkampagne zur Markenpositionierung. Doch auch in der Agenturszene sei der Dozent für Brand Communications und Online Marketing kein Unbekannter, war er davor rund sechs Jahre unter anderem als Teamleiter Beratung bei Maxomedia tätig. Es sei die Liebe zur Hands-on-Markenkommunikation im digitalen Kontext, die Gerber nun erneut auf Agenturseite wechseln lasse. «Nach einem spannenden und lehrreichen Einsatz für einen der etabliertesten Brands der Schweiz habe ich Lust, mein Wissen in einem breit abgestützten, dynamischen Agenturumfeld einzubringen und zu vertiefen. Bei Bold habe ich die Möglichkeit, sowohl arrivierte als auch junge Marken auf ihrem Weg zu begleiten – darauf freue ich mich sehr», so Gerber.

Deutsch bringt 20 Jahre Erfahrung als Producer und Art Buyer in der internationalen Medien-und Werbebranche mit. Sein Karriereweg führte von Wien über Tel Aviv nach Zürich, wo er ab 2015 für den Migros-Genossenschafts-Bund den Bereich Motion ausbaute. Daneben habe er verschiedene digitale Projekte für diverse Migros-Brands wie «Aus der Region» oder «Migusto» sowie auch für die Migros-Tochter LeShop erfolgreich umgesetzt. Seinem Interesse an agilen Workflows und dem End-to-End Product Management sei es zu verdanken, dass die fertigen Produkte dabei ebenso überzeugen wie deren Entstehungsprozesse. Auch bei seinem neuen Arbeitgeber sei das Wie für Deutsch mindestens so wichtig wie das Was: «Bei Bold stehen Nutzerbedürfnisse und User-Experience im Zentrum – das passt zu mir», so Deutsch. «Ich denke Projekte gerne aus verschiedenen Perspektiven durch und suche die optimale Lösung für alle Seiten. Dass meine Skills aus den Bereichen Film und digitale Produkte hier dabei gleichermassen gefragt sind, ist für mich natürlich ein absoluter Glücksfall.» (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191121

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.