02.06.2022

LSA

Agenturerfahrung sammeln beim Junior Agency Award

Rund 100 Studierende erarbeiten kreative Kampagnen für das neue Migrolino Shopformat «gooods» von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zur Nachkontrolle. Die Arbeiten werden im Rahmen einer Award-Verleihung präsentiert und prämiert.

Leading Swiss Agencies, der Verband der führenden Kommunikationsagenturen der Schweiz, freut sich laut einer Mitteilung über weit fortgeschrittene Projektarbeiten beim Junior Agency Award. Studierende von fünf Hochschulen werden von 19 LSA-Agenturen betreut und entwerfen eine Kampagne für das neue Shop-Format «gooods». 

Projektmanagement und Kreativität sind gefragt 

Der Junior Agency Award unterscheidet sich von anderen Gruppenarbeiten im Studienalltag durch seinen Praxisbezug und den Austausch mit Coaches aus der Branche. Der Kundencase beginnt auf einer grünen Wiese und befasst sich mit der Einführung einer neuen Marke. Die Gruppen haben den Auftrag erhalten, eine hyperlokale Kampagne zur Bewerbung eines frischen Convenience-Formats der Migrolino zusammenzustellen. 

Dabei gilt es nicht nur, kreative Marketingideen zu entwickeln, sondern auch realistische Budgetvorgaben einzuhalten und sich im Team abzustimmen. Die Studierenden sind herausgefordert, ganzheitliche Ansätze von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zur Nachkontrolle einer Kampagne zu verfolgen. Das Endprodukt jeder Gruppenarbeit erlaubt eine Verbindung von theoretischen Kursinhalten mit praktischer Umsetzung. 

Chiara Frank, Bachelorstudentin in Betriebsökonomie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, erzählt von ihrer Erfahrung in der Kommunikationsagentur blueheart in Aarau: «Das Innenleben von Agenturen war für viele von uns neu. Die Arbeit ist total spannend und dynamisch und die Mitarbeitenden kommen aus unterschiedlichen Bereichen. Es ist sehr viel Kreativität gefragt.» 

Für Thierry Wyss, Bachelorstudent in Betriebsökonomie an Berner Fachhochschule (BFH), ist die Zusammenarbeit mit LSA-Mitglied Furrerhugi laut Mitteilung bereichernd: «Unser Agenturcoach gibt uns wertvolle Tipps für die Gruppenarbeit, die auch im Arbeitsalltag angewendet werden. Wir erhalten durch den Junior Agency Award wertvolle Einblicke in die Agenturwelt.» 

Auch die LSA-Agenturen profitieren Das grosse Interesse seitens der LSA-Mitgliedagenturen am Junior Agency Award belegt die Attraktivität dieser intensiven und zeitlich begrenzten Zusammenarbeit mit Studierenden. 

«Es bereitet uns bei furrerhugi. grosse Freude, die Studierenden der Berner Fachhochschule (BFH) als Coaches zu begleiten. Wir haben sie von Anfang an dazu ermuntert, die Fallstudie realistisch anzugehen und in diesem Kontext, Faktoren wie Zeit und Budget zu berücksichtigen. Der Junior Agency Award fordert auch uns heraus, theoretisches Wissen in die täglichen Abläufe und Prozesse miteinfliessen zu lassen», wird Chérine Gurtner, Consultant bei furrerhugi, in der Mitteilung zitiert.

Adi Barmettler, Executive Creative Director bei der Neustadt Gruppe, betreut ein Team von Studierenden der Hochschule Luzern: «Primär hilft der LSA der gesamten Branche zu mehr Sichtbarkeit beim Nachwuchs und bringt auch etwas mehr Glamour wieder zurück. Auch mit dem Online-Schnuppertag zeigt der LSA die Vielfältigkeit der Werbung und deren Berufe auf. Es muss nicht immer Google sein – für eine spannende Zukunft sorgt unsere breite Branche und hierfür steht der LSA.» 

Grosse Awardverleihung in Zürich 

Der Höhepunkt der erstmaligen Junior Agency Awards besteht in einer grossen Awardverleihung in Zürich zum Ende des Frühlingssemesters. Die Veranstaltung unterstreicht die Einzigartigkeit des ersten hochschulübergreifenden Wettbewerbs für Marketing-Kommunikation in der Schweiz im Vergleich zu anderen Gruppenprojekten im Studienalltag. Ausserdem ergibt sich für die Studierenden die Möglichkeit, führende Agenturen im Rahmen eines Speed-Datings besser kennenzulernen. 

Am Donnerstag, 16. Juni 2022, findet im SIX Convention Point in Zürich eine Preisverleihung für die besten Projekteingaben statt. Nach den Präsentationen der Gewinner einer Vorauswahl folgt die Jurierung und Preisverleihung sowie ein Publikumspreis. Zum Abschluss steigt die Junior Agency Party. 

Für die Verleihung des Junior Agency Awards sind noch letzte Plätze zu vergeben. Interessierte Kurzentschlossene können sich bis zum 8. Juni bei Annette Truniger anmelden: annette.truniger@leadingswissagencies.ch 

Die hochkarätige Fachjury besteht aus Alexandra Vogel (Migrolino), Sascha Fanetti (Publicis Zürich), David Schärer (Rod Kommunikation), Susanne Weeber (TBWA/Zürich), Beat Krebs (Omnicom Mediagroup), Petra Dreyfus (Wirz), Romana Schmidtpeter (Jung von Matt Limmat) und Ueli Preisig (Unic). 

Weitere Informationen gibt es hier.

Teilnehmende Hochschulen: Berner Fachhochschule (BFH), Fachhochschule Graubünden (FHGR), Hochschule Luzern (HSLU), Höhere Fachschule für Wirtschaft Bern (HFWbern.ch), Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW); teilnehmende Agenturen: Blueheart, bühler & bühler, Dept, erdmannpeisker, Farner, furrerhugi, Futureworks, GRIP Agency, Havas, in flagranti, Inhalt & Form, Komet, Maxomedia, Merkle, Neustadt, Serviceplan, Webrepublic, Wirz, Wunderman Thompson. (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221129

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.