28.04.2021

APG|SGA

Aktionäre verzichten auf die Dividende

An der Generalversammlung des Schweizer Aussenwerbevermarkters sind alle Anträge deutlich angenommen worden.

Alle zur Wiederwahl stehenden Mitglieder des Verwaltungsrates wurden an der APG-Generalversammlung vom Mittwoch für ein weiteres Jahr bestätigt. Der Verwaltungsrat setzt sich zusammen aus Daniel Hofer (Präsident), Xavier le Clef (Vizepräsident), Maya Bundt, Jolanda Grob, Stéphane Prigent und Markus Scheidegger.

Jolanda Grob (Vorsitzende) und Markus Scheidegger wurden in den Vergütungsausschuss des Verwaltungsrates gewählt. Robert Schmidli stand aus Gründen der Erreichung der statutarischen Alterslimite nicht mehr zur Wiederwahl, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der Jahresbericht, die Jahresrechnung und die Konzernrechnung 2020 wurden genehmigt. Dem Verwaltungsrat und der Unternehmensleitung wurde für das Geschäftsjahr 2020 Entlastung erteilt. Der Vergütung des Verwaltungsrates sowie der fixen und variablen Vergütung der Unternehmungsleitung wurde mit über 88 Prozent der Stimmen zugestimmt.

Die Generalversammlung beschloss mit einer Zustimmung von 98,1 Prozent, auf die Auszahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2020 zu verzichten. Die Aktionärinnen und Aktionäre leisten damit laut Mitteilung «einen wichtigen und solidarischen Beitrag zur Bewältigung der aktuellen Krisensituation, welche die APG sehr stark trifft».

APG litt letztes Jahr massiv unter den pandemiebedingten Einschränkungen. Der Umsatz ging um 18 Prozent zurück (persoenlich.com berichtete).

Aufgrund der Covid-19-Situation fand die Generalversammlung ohne physische Präsenz statt. Die Aktionäre konnten ihre Rechte auf schriftlichem oder elektronischem Weg durch den unabhängigen Stimmrechtvertreter ausüben. 88,7 Prozent der stimmberechtigten Namenaktien waren vertreten. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210508

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.