24.05.2017

Jung von Matt/Limmat

Auf der Jagd nach dem neuen Smartphone

Zum Schweizer Verkaufsstart des Galaxy S8 haben Samsung und die Zürcher Agentur die Aktion «Hide&Seek» lanciert und lösten damit im ganzen Land einen regelrechten Ansturm auf das grossangelegte Versteckspiel aus.
Jung von Matt/Limmat: Auf der Jagd nach dem neuen Smartphone
Auch Sänger Seven durfte ein Smartphone verstecken. (Bild: Screenshot Youtube)

Im Rahmen der «Hide&Seek»-Aktion konnten sich Schweizer vom 3. bis 14. Mai im ganzen Land auf die Suche nach 22 bestens getarnte Smartphones begeben. Unter den Verstecken befanden sich gemäss Mitteilung spektakuläre Destinationen wie der Flimser Caumasee, die natürliche Felsarena «Creux du Van» im Val de Travers oder die Lieblingsorte Schweizer Promis, beispielsweise von Model Ronja Furrer, Sänger Seven und Freeskierin Fanny Smith. Via Social Media, WhatsApp und einer Microsite gelangten die Suchenden an wertvolle Tipps zu den Verstecken. Wer das Smartphone als erstes entdeckte, durfte es mit nach Hause nehmen.

Bildschirmfoto 2017-05-24 um 10.17.37

Bildschirmfoto 2017-05-24 um 10.15.34

Die Aktion wurde zum Schweizer Verkaufsstart des neuen Samsung Smartphones von der Zürcher Agentur Jung von Matt/Limmat und dem Smartphone-Hersteller lanciert. Ziel war es, die Schweizer Bevölkerung auf das neue Galaxy S8 aufmerksam zu machen und gleichzeitig eines der zahlreichen neuen Features, namentlich das «Infinity Display», spielerisch hervorzuheben. «Heute reicht es nicht mehr, einfach ein paar TV-Spots zu schalten und Plakate aufzuhängen», wird Dennis Lück, Chief Creative Officer bei Jung von Matt/Limmat, in der Mitteilung zitiert. «Die Konsumenten wollen involviert und gefordert werden. Genau das haben wir gemacht.»

Einige Verstecke wurden überrannt

Mit «Hide&Seek» habe man das neue Galaxy S8 nicht nur erreichbar und bekannt machen wollen, sondern auch eine gewisse Begehrlichkeit für das Smartphone wecken. «Dem Ansturm nach ist uns das durchaus gelungen», ergänzt Heiko Brunner, Marketingleiter bei Samsung Schweiz. Über 100'000 Personen hätten sich auf die Jagd nach dem neuen Smartphone gemacht. Einige Verstecke seien regelrecht überrannt worden, heisst es weiter. So stürmten Suchende schweizweit in Samsung Shop-in-Shops, in der Hoffnung ein Galaxy S8 zu ergattern. Ein weiterer Samsung-Fan verfolgte den VJ quer durch die Schweiz, nur um Hinweise auf das nächste Versteck zu bekommen.

Die Aktion «Hide&Seek» wurde über Online- und Mobile Banner, Social Media, Influencer Engagement, Newsletter, Advertorials und Partner-Kanäle kommuniziert. Nebst der physischen «Hide&Seek» gab es auf der Microsite auch ein digitales Versteck – ein hochauflösendes Suchbild mit einem gut versteckten Galaxy S8. Unter allen Findern wurden drei Smartphones verlost. Eine weitere Besonderheit der Microsite war die Einbindung eines WhatsApp Push-Kanals. Wer sich online anmeldete, erhielt die nächsten Tipps bequem via Messaging-Dienst aufs Handy.

Mit Fotos ohne Rand

Das Design des neuen Samsung Galaxy S8 ist gemäss Mitteilung eine «Revolution in der Smartphone-Branche». Das State-of-the-art «Infinity Display» kommt fast ohne Rahmen und gar ganz ohne physischen Home-Button aus. Somit kann man sich ein auf dem neuen Samsung aufgenommenes Foto «ohne Rand» anschauen und vor dem fotografierten Objekt gehalten, fügt es sich nahtlos in den Hintergrund ein. Eine Steilvorlage für das grossangelegte Versteckspiel.

Bildschirmfoto 2017-05-24 um 09.35.05

Verantwortlich bei Samsung: Fabian Fehr (Head of Marcom), Allan Haverman (Marcom Manager Mobile); verantwortlich bei Jung von Matt/Limmat: Lorenz Clorman, Samuel Wicki (Creative Direction), Michelle Danilschenko (Art Direction), Ennio Cadau, Isabel Stenner (Text), Cyrill Lehmann, Johannes Leonhard, Sebastian Wohlrab (Web Development), Daniela Chiani (Media Relations & Content), Nicolas Renzen, Thomas Steiner, Sibylle von Fischer, Vanessa Zwinselman (Beratung), Bettina Beyeler, Fabrizio Rü- tishauser, Pepe Kägi (DTP), Dennis Lück (Chief Creative Officer); externe Partner: Marco Frei (VJ), Compresso (Eventagentur), Oliver Nanzig (Fotografie), Starcom Mediavest (Media). (pd/lom)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211129

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.