01.04.2020

Neuausrichtung

Aus NZZ Media Solutions wird NZZone

Die neue Vermarktungsorganisation fokussiert sich auf Content Marketing und Brand Advertising.

Die NZZ-Mediengruppe hat ihre Werbevermarktung grundlegend neu geordnet, wie bereits im November angekündigt (persoenlich.com berichtete). Die neue Vermarktungsorganisation nennt sich NZZone – statt wie bisher NZZ Media Solutions, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. NZZone unterstütze Werbepartner darin, ihre Marken mit Themen und Inhalten innerhalb der NZZ-Welt «wirkungsvoll in Szene zu setzen». Content Marketing und Brand Advertising würden auch in der Schweiz immer wichtiger. Sie helfen, Botschaften beim Publikum im Gedächtnis zu verankern und bei den Konsumenten Begehrlichkeiten zu wecken, heisst es weiter. Klassische Kampagnen würden dagegen in den Hintergrund rücken. Gefragt seien «kluge Kooperationen, um sich nachhaltig zu positionieren».

NZZone positioniert sich laut Mitteilung als «agile, kompetente und inhaltsgetriebene Vermarktungsorganisation der NZZ-Mediengruppe für hochwertige Kundeninszenierungen – spezialisiert auf vertikale Angebotspakete in relevanten Themenumfeldern für passende Zielgruppen». «Wir verändern uns: one Culture, one Team, one Spirit», wird Business Director Adrian Näf zitiert. «Transformationen müssen zuerst im Innern vollzogen werden, damit sie gegen aussen gelebt werden können.»

Die Veränderung in der Ausrichtung widerspiegele sich im Mission Statement von NZZone: «Wir gestalten die Zukunft der Markenwerbung proaktiv und möchten hierzulande der bevorzugte Partner sein, der Werbetreibende mit deren anvisierten Zielgruppen im Premiumsegment verbindet – dies über unsere renommierten Medienkanäle sowie unsere innovativen Plattformen. Denn wir sind überzeugt, dass ein hoch motiviertes und engagiertes Team nicht nur in der Lage ist, für seine Kunden einen grossen Mehrwert zu schaffen, sondern gemeinsam mit ihnen auch etwas bewegen kann.»

Für die bestehenden und zukünftigen Auftraggeber ändere sich vorderhand nichts. «Ausser, dass wir ihnen die komplette NZZ-Markenwelt zugänglich machen und für sie neue Tools, Services und Bundles entwickeln», so Näf. Dies in enger Kooperation mit unternehmenseigenen Premiumpartnern: NZZ Content Creation für journalistisches Storytelling, Audienzz für den gesamten digitalen Werbemarkt sowie NZZ Konferenzen und NZZ Live für exklusive Veranstaltungen.

Strategisch verantwortet wird die neue Geschäftseinheit von Remo Baumeler als Managing Director, der in gleicher Funktion weiterhin dem Digital-Advertising-Spezialisten Audienzz vorsteht. «NZZone definiert die Markenwerbung im Premiumsegment neu. Wobei unsere vertikalen Angebotspakete nicht nur inhaltsgetriebener, sondern auch online-basierter werden – entsprechend eng wird NZZone mit Audienzz zusammenarbeiten», so Baumeler. «Unsere Kunden profitieren dabei von unserer starken Dachmarke und von unseren intelligenten Umfeldern.» (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201126

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.