28.05.2019

Partner & Partner

Beem von Swisscom als Neukunde gewonnen

Die Winterthurer Agentur ist verantwortlich für die Go-Live-Kommunikation der neuen interaktiven Plattform.
Partner & Partner: Beem von Swisscom als Neukunde gewonnen

Bitte einmal alles: So lautete kurz gefasst der Auftrag seitens Beem, der gerade live gegangenen interaktiven Plattform (persoenlich.com berichtete). Partner & Partner konnte im Pitch überzeugen – «und hat in den letzten Wochen die Ärmel nach hinten gekrempelt», wie es in einer Mitteilung heisst.

«Wir brauchten eine Agentur, die uns in jedem Schritt begleiten konnte», wird Alessandro Rausa, Leiter Beem bei Swisscom, in der Mitteilung zitiert. «Partner & Partner hat uns nicht nur strategisch beraten, sondern auch unsere grosse Startkampagne, sämtliche Werbemittel, App-Screens, Wording, Verkaufsunterlagen und Social-Media-Auftritte konzipiert und umgesetzt. Diese performanceorientierte Agilität ist für uns ausschlaggebend.»

Von Strategie bis Umsetzung

Verantwortlich seitens Partner & Partner ist Luc Holzach. Bereits bei Twint war er beim Marktlaunch 2014 und Rebranding 2016 strategisch federführend und hat die gesamte Umsetzung verantwortet. Er ist von der Gesamtpaket-Strategie überzeugt: «Es ist für unsere Kunden zentral, dass wir sie über die ganze Strecke – von Strategie bis Umsetzung kompetent unterstützen können. Das spüren wir immer häufiger.» Eine interaktive Erweiterung von klassischen Kampagnen hält der Marketing-Stratege für überfällig. «Beem hat es uns einfach gemacht, gute Arbeit zu liefern: Wir waren von Anfang an überzeugt von dieser Idee – es gibt unzählige Anwendungsmöglichkeiten.» Auch Benno Maggi, CEO von Partner & Partner, glaubt an die neue Plattform und natürlich an deren Auftritt: «Mit Beem erhält der Werbemarkt neue Impulse – wir sind stolz, Teil dieser Entwicklung zu sein.»

Die Awarenesskampagne startet am 3. Juni 2019 und wird laut Mitteilung über drei Wochen Menschen in der ganzen Schweiz zusammenbringen und die Interaktivität von Beem spürbar machen.

Mit Beem können klassische Werbeformate interaktiv erweitert werden: Beem ist als Plattform in Dritt-Apps integriert und kann an bestimmten, entsprechend gekennzeichneten Plakatstellen oder während bestimmten Sendungen beziehungsweise Kinospots per Audiosignal ausgelöst und aktiviert werden. Zur Situation oder dem Ort passende Inhalte oder Interaktionen werden dann angezeigt. Zum Beispiel ein Voting während einer TV-Sendung oder ein Direktkauf eines Produkts, das auf einem Plakat abgebildet ist. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200926

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.