09.07.2018

UBS

Content-Marketing-Partnerschaft mit RASCH

Die Bank spannt mit dem Verlagshaus Ringier Axel Springer Schweiz zusammen. Zum Herzstück einer neuen Content-Plattform gehören Branded Channels auf handelszeitung.ch und letemps.ch sowie das neue Magazin «KMU Impulse».

In den letzten Tagen erhielten rund 195'000 Personen das neue Magazin «KMU Impulse» – als Beilage der Handelszeitung, Le Temps oder direkt von UBS. Für die Inhaltsentwicklung und Distribution ist der Finanzdienstleister eine strategische Partnerschaft mit dem Verlagshaus Ringier Axel Springer Schweiz eingegangen.

Die Plattform «KMU Impulse» soll Führungspersönlichkeiten von Schweizer KMUs als Inspirationsquelle und Ratgeber rund um aktuelle und strategische Themen dienen, heisst es in einer Mitteilung der UBS. Um der Zielgruppe relevanten und nützlichen Content anzubieten, werden diese systematisch und losgelöst von klassischem Kanaldenken entwickelt. Redaktoren der «Handelszeitung» und von «Le Temps» arbeiten bei der Themenfindung eng mit UBS-Experten zusammen. Dabei fliessen gemäss Mitteilung «journalistisches Handwerk und systematisch analysierte Leserbedürfnisse zu relevanten Inhalten mit hohem Nutzwert zusammen».

UBS_Medienmitteilung_2_A5

Das Herzstück der neuen Content-Plattform bilden die Branded Channels auf handelszeitung.ch und letemps.ch sowie das neue Magazin «KMU Impulse.» Online werden fortlaufend aktuelle und für digitale Kanäle optimierte Inhalte publiziert. Mittels einer auf das Nutzungsverhalten ausgerichteten Distributionsstrategie werden die Leser auf relevanten Plattformen mit passenden Formaten erreicht.

Ratgeber-Plattform für Retail-Kunden

Bereits im Mai 2018 lancierte die Bank die neue Ratgeber-Plattform «UBS Wissen» sowie die auf junge Bankkunden ausgerichtete «UBS Young-Hub». Die neuen Inhaltsgefässe fokussierten auf konkrete Fragestellungen zu Finanzthemen und Lebenssituationen von Personal-Banking-Kunden. UBS-Experten geben dabei «anwendbares Wissen in verständlicher Form» an die Leserschaft weiter. Die Inhalte würden in adäquaten und auf die verschiedenen User-Gruppen angepassten Formaten umgesetzt, unter anderem auch als neugestaltete Print-Publikationen – beispielsweise das «UBS Young»-Magazin mit auf dem Smartphone konsumierbaren Augmented Reality-Inhalten.

UBS_Medienmitteilung_1_A5


Verantwortlich bei UBS
: Daniel Fischer (Leiter Marketing Region Schweiz), Oliver Vedolin (Leiter Content Marketing & Dialogue), Sava Stanisic (Leiter KAM Marketing CIC), Alessandro Monsurrò (Leiter KAM Marketing PB), Karin Wagner-Hohl (Dialogue Marketing Specialist), Maya Kaufmann (Dialogue Marketing Specialist), Juan Colmenero (Content Marketing Specialist), Joël Frey (Content Marketing Specialist), Larissa Mörgeli (Digital Marketing Specialist); verantwortlich bei Handelszeitung (KMU Impulse): Nina Ranke (Leiterin Wirtschaftsmedien Ringier Axel Springer Schweiz), Stefan Barmettler (Chefredaktor Handelszeitung), Eckhard Baschek (Leiter Specials Handelszeitung), Andreas Lang (Persönlicher Referent Leitung Wirtschaftsmedien); verantwortlich bei Crafft (UBS Wissen): Michael Rütti, Kristina Morf (Creative Content Director), Claudia Roethlisberger (Art Director), Michael Vogel (Head of Digital), Hugo Vuyk (Senior Content Manager), Kirsten Pilih (Interaction Designer), Selina Russian (Interaction Designer), Scarlett Bang (Print Designer). (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Peter Zwissig, 10.07.2018 16:45 Uhr
    Ist es allenfalls nicht etwas subtoptimal, wenn das zweitgrösste Verlagshaus des Landes mit der grössten Bank des Landes ins Bett steigt? Wie soll man da die Handelszeitung noch ernst nehmen? Difficile, würd ich meinen..

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar