29.05.2022

Pilotenausbildung

Das VBS wirbt mit «Top Gun»-Film

Das Verteidigungsdepartement hat für 42'000 Franken Kinowerbung gebucht, um junge Talente zu finden. Die Kampagne wird landesweit während drei Wochen ausgespielt.
Pilotenausbildung: Das VBS wirbt mit «Top Gun»-Film
Hier posiert Tom Cruise während der britischen Premiere von «Top Gun: Maverick» in einem Londoner Kino. (Bild: Keystone/AP Photo/Alberto Pezzali)

Das Verteidigungsdepartement VBS stellt für die Premiere des neuen «Top Gun»-Films mit Tom Cruise in diesen Tagen einen Flugsimulator vor das Kino in Locarno. Zudem hat das Departement von Viola Amherd für 42'000 Franken landesweit Kinowerbung gebucht. Damit soll die Pilotenausbildung beworben werden, heisst es in der Schweiz am Wochenende und der SonntagsZeitung.

Hinter der Aktion steckt die VBS-Organisation Sphair. Sie hat den Auftrag, junge Talente für die Ausbildung zur Berufspilotin oder zum Berufspiloten zu finden und deren Eignung abzuklären. Laut Schweiz am Wochenende habe Sphair sichergestellt, dass der Kinospot jeweils als letzter vor der Filmvorführung gezeigt werde. Der Spot läuft während drei Wochen in allen Landesteilen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von SPHAIR (@sphair_talents_for_the_sky)


Der erste «Top Gun»-Film aus dem Jahr 1986 entstand in enger Zusammenarbeit mit dem US-Verteidigungsministerium – das damit erfolgreich Tausende rekrutierte. Nun will offensichtlich auch das VBS die Fortsetzung des Kultstreifens dafür nutzen.


«Selbstverständlich freuen wir uns auf den Film und insbesondere, dass dieser die Bedeutung der Luftwaffe einem breiten Publikum zeigt und bewusst macht», sagt ein VBS-Sprecher gegenüber der SonntagsZeitung. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220705

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.